Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Beatskillz Samplex: die allumfassende Sampler-Emulation als Plug-in?

Beatskillz Samplex: die allumfassende Sampler-Emulation als Plug-in?  ·  Quelle: Beatskillz / Gearnews, Marcus

Die Software-Schmiede Beatskillz präsentiert uns mit Samplex eine Emulation des Sampler Sounds alter legendärer Hardware-Maschinen. Der Klang soll den Originalen sehr akkurat entsprechen. Mit Sample-Rate, Bit-Rate, Aliasing, Drive und Filter könnt ihr den Sound formen. Aber bringt es tatsächlich den Retro-Klang in unsere DAWs?

Samplex Plug-in klingt nach Retro-Samplern

Der Klang des EMU SP1200 und AKAI s900/950 sind unerreicht und immer noch in unzähligen international produzierten Songs enthalten. Und das in wirklich allen Musikgenres. Da ist es doch nur selbstverständlich, dass auch wir diesen coolen Klang reproduzieren möchten. Am einfachsten funktioniert das natürlich mit einem Plug-in für unsere Audiospuren, Samples oder MIDI-Empfänger. Eine Idee liefert Beatskillz mit dem neuen Effektwerkzeug Samplex. Dann damit ist es laut Hersteller möglich, den gewollten Sound auf jede Spur zur bringen.

Und das funktioniert mit einer Reduktion der Bit- und Sample-Rate des Audiosignals. Zwischen 8 und 12 Bit bekommen die Sounds eben diese „Rauheit“, wie wir sie von den alten Samplern kennen. Die Technik war eben damals noch nicht so weit und der Klang deswegen noch nicht so hoch aufgelöst. Das hatte, wie wir heute wissen, auch viele Vorteile. Zum einen sparten die Samples so mehr Platz, zum anderen der außergewöhnlich „punchige“ Klang.

Und den könnt ihr mit Samplex noch weiter formen. Drive erzeugt die nötige Power. Und über Shift wird der bekannte Aliasing-Effekt erzeugt, der beim Pitchen von Sounds in einem Hardware-Sampler entstand. Dazu wurde eine analoge Filteremulation (Tiefpass) mit Cutoff- und Resonance-Regler integriert. In der Ausgangssektion sitzt der obligatorische Dry/Wet-Mixer und die Lautstärkeregler für den Ein- und Ausgang.

Preise und Daten

Beatskillz Samplex erhaltet ihr zur Zeit auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 39 US-Dollar anstatt 69 US-Dollar. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.13.6 oder höher und Windows 10 oder höher als VST3, AAX und AU in 64 Bit. Ein PDF-Benutzerhandbuch sowie eine Demoversion findet ihr ebenso als Download auf der Website des Entwicklers. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Mehr Infos

Video

Eine Antwort zu “Beatskillz Samplex: die allumfassende Sampler-Emulation als Plug-in?”

  1. don sagt:

    Plugins dieser Art triggern mich eigentlich total. Aber um Beatskillz mache ich aufgrund schlechter Erfahrungen einen großen Bogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.