Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Universal Audio OX Amp Top Box Windows 10

OX jetzt auch für Windows  ·  Quelle: Universal Audio / Youtube

Universal Audio macht toll klingende Effekte und vergleichsweise teure Hardware. Dazu zählt auch OX, ein Attenuator mit DSP-Chip für Effekte und Speaker-Emulation. Mit Windows hat sich Universal Audio schon länger angefreundet, behandelt die Nutzer (die immerhin 80 % der Computernutzer ausmachen) aber stiefmütterlich und reicht das Update für OX satte zwei Jahre nach Release nach.

OX Amp Top Box

Das Teil ist ohne Frage ein tolles Stück. Für 1199 Euro (Affiliate Link) bekommt man einen Attenuator bzw. Load-Box, die die Box mittels DSP-Effekten emuliert. Das macht OX sehr gut. Problem war bisher, dass man die Einstellungen nur mit macOS verändern konnte.

Windows vs. MacOS

Wir leben im Jahr 2019, seit 2017 ist OX am Markt. Da ist es für mich schon ziemlich dürftig, wenn Treiber bzw. ein Programm erst 2 Jahre nach Release für Windows veröffentlicht wird. Zwischen 80 und 90 % der Computernutzer sitzen an Windows. Ob das im Musikersegment auch so ist, lässt sich nicht konkret belegen, ich würde aber mindestens 50:50 vermuten. Trotzdem würde ich die nicht kategorisch ausschließen.

Wirkliche Unterschiede bzw. Vorteile gibt es für macOS nicht mehr. Windows-Hardware ist zudem preiswerter bei gleicher Leistung, hat eben nicht den Formfaktor und auch nicht das tolle macOS im Hintergrund.

Aber wollen wir nicht meckern, immerhin kommt es überhaupt. Demnächst vielleicht einfach beide (annähernd) gleichzeitig veröffentlichen und gut.

Offiziell soll es schon losgehen, auf der Seite gibt es aktuell nur die App für macOS zum Download. Wird sich also nur um Stunden handeln.

Mehr Infos

Video

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: