Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Eine Drum Machine mit Sequencer in Microsoft Excel? Na klar!

Eine Drum Machine mit Sequencer in Microsoft Excel? Na klar!  ·  Quelle: Dylan Tallchief

ANZEIGE

Der Blogger Dylan Tallchief zeigt uns beeindruckend in seinem Video ein Excel Spreadsheet mit einer „ausgewachsenen“ und programmierbaren Drum Machine. Ihr könnt sogar MIDI-Daten an angeschlossene Klangerzeuger oder DAWs schicken. Patterns lassen sich sehr einfach und intuitiv erstellen. Darüber hinaus gibt es einen Sequencer für komplette Songs. Jetzt wird es uns definitiv auch im Büro nicht mehr langweilig werden!

ANZEIGE
ANZEIGE

Excel Drum Machine mit vielen Extras

Der Entwickler Dylan Tallchief suchte anscheinend neue Herausforderungen. Deswegen programmierte er in der eigentlich fachfremden Tabellenkalkulations-Software Microsoft Excel eine voll funktionstüchtige Drum Machine. Hier ist wirklich alles dabei, was man sich so wünscht. Natürlich im Look der typischen Excel-Tabelle. Aber auch das kann irgendwie Charme haben. Oder sogar eine gute Tarnung im Büro bei Blicken unserer Kollegen!

Die Excel-Tabelle sendet MIDI-Noten an einen angeschlossenen Klangerzeuger oder über Virtual MIDI an eine andere Musik-Software. Aber ihr könnt auch den in Windows integrierten Microsoft GS Wavetable Synth mit Noten-Parametern befeuern. Ein Pattern-Editor sorgt für den ersten Groove. Mit dem Buchstaben „x“ setzt ihr einen Schlag, darunter könnt ihr Pitch und Velocity für jede Note festlegen. Mehrere Patterns zusammengesetzt ergeben eine Sequenz. Die könnt ihr wiederum im Sequenz-Editor zu einem großen Song zusammensetzen oder im Loop spielen lassen. BPM und Swing lassen sich übrigens auch global einstellen.

Wie das Ganze funktioniert, erklärt der Erschaffer ziemlich detailreich in seinem Demovideo. Falls euch das Projekt gefällt und ihr vielleicht noch mehr in dieser Art sehen wollt, könnt ihr dem Programmierer eine kleine Spende auf seiner Patreon-Seite hinterlassen. Wir sind definitiv gespannt auf mehr!

Falls euch weitere Freeware Software interessieren sollte, schaut doch mal in unserer Sammlung vorbei!

Preise und Daten

Dylan Tallchief Excel Drum Machine könnt ihr euch kostenlos auf dem Google Drive des Entwicklers herunterladen. Die Excel-Tabelle benötigt natürlich Microsoft Excel. Aber das Senden von Noten und MIDI funktioniert leider nur auf Windows. Vielleicht gibt es bald eine Version für Google Tabellen, die MIDI über den Chrome Browser schicken kann. Abwarten, denn der Programmierer arbeitet schon an den nächsten Projekten.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.