Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Fender Custom Shop 2017 LTD 50’s Tele Thinline Relic Pink Paisley

Paisley ist gewagt – aber mal etwas anderes  ·  Quelle: Fender

Der Fender Custom Shop hat in der Limited Edition Summer Selection 2017 eine Reihe von „was wäre wenn“ Gitarren veröffentlicht. Also keine Nachbauten von wirklich vorhandenen Originalen aus der „guten alten Zeit“, sondern eher nach dem Motto „so hätte es damals aussehen können“. Ein Spec-Mix von vintage bis modern.

2017 Limited Edition ’50s Tele Thinline Relic

Paisley FTW! Auch wenn das wieder beliebte Retro-Muster nicht jedermanns Sache ist, hat es doch seinen Charme – auch wenn es Thinline erst seit den 1960ern als Serie existierte, hat dieses Modell eher 1950er Features. Quatersawn Ahorn Hals mit ’57s Soft V Profil, 9,5“ Radius Ahorngriffbrett mit Telecaster-Verschaltung und modernerer Greasebucket Tone Circuit, beugt den Lautstärkeverlust beim Tone-Regler vor. Dafür bekommt sie Messingreiter an der Brücke. Ein handgewickelter Custom Shop Blackguard Single Coil sitzt an der Brücke, ein Texas Special am Hals.

So speziell dieses Muster auch ist, empfinde ich es als etwas angenehm anderes. Heavy Relic finde ich immer so lala ab Werk, weil es eben nicht echt ist – aber es ist auch nicht übertrieben. Preislich sollen die 2017 Limited Edition ’50s Tele Thinline Relic ersten Informationen nach bei 3800 bis 4000 Euro rangieren.

2017 Limited Edition Twisted Tele Journeyman Relic

Noch ein paar Telecaster. Allerdings sind die mit einem Bigsby B-5 Tremolo und einem zweiteiligem Eschebody (off-center) ausgestattet. Der Ahornhals kommt mit 10/56 V-Profil und 9,5“ Radius Griffbrett und Jumbo-Bünden. Das Parchment-Schlagbrett ist nur einlagig, wäre nicht mein Fall, aber es sieht auch nicht unpassend auf den Bildern aus.

Die beiden haben zwei handgewickelte Twisted Tele Pickups mit hohem Output und einer Greasebucket Treble Bleed Schaltung eingebaut. Preislich sollen sie bei ca. 3600-3800 Euro im Laden liegen.

2017 Limited Editon ’56 Roasted Strat Journeyman Relic

Was für eine Augenweide, diese Journeyman Strat in der Summer Selection 2017. Gerösteter AA Birdseye Ahornhals und -Griffbrett mit Journeyman Relic Lackierung, handgewickelten Fat 60s Pickups mit Fat 50s Wicklung und gealterten Kappen. Klanglich sollen die beiden Äras zusammen durchsetzungsfähig klingen, ohne dabei an Höhen zu verlieren. Der Hals hat auch hier das 10/56 V-Profil mit 9,5“ Griffbrettradius mit 21 6100 Jumbo Bünden, gepaart mit goldenem 8-Loch Schlagbrett und synchronized American Vintage Tremolo.

Der Preis soll bei ca. 3900 Euro liegen.

Fender Custom Shop 2017 Hourneyman Stratocaster

Mehr Infos

  • Übersicht im Fender CS (noch keine Produktseiten vorhanden)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: