Geschätzte Lesezeit: 55 Sekunden
4 producer 4 songs 1 sample

Das passiert, wenn man 4 Musikern einen Samplesong vorsetzt  ·  Quelle: Andrew Huang / Youtube

Musiker sind grundverschieden, das wissen wir alle. Aber in welchem Maße? Das lässt sich super an Experimenten zeigen, wie das neuste Video von Andrew Huang. Er hat einen Song sich und drei anderen Producern vorgesetzt und die vier Songs am Ende könnten anders nicht sein.

Jede*r hat sich die passenden Samples rausgezogen und angefangen, einen Song darum zu stricken. Es war nicht verboten, eigene Sachen dazu zu komponieren. Es ist wirklich krass, wie unterschiedlich die Songs waren. Jeder für sich war toll, besonders hat mir die Version von cuckoo gefallen, da die nicht so „normal“ war.

Ich verlinke noch die Videos der einzelnen Erschaffer unter dem Hauptvideo. Schon interessant, die ganzen Herangehensweisen mal ausführlich erklärt und gezeigt zu bekommen. Würdet ihr es anders machen?

Wer noch mehr von Andrew Huangs Experimenten und kreativen Videos sehen möchte, der sollte am besten hier anfangen.

Videos

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

Gast

Hatte mal Gesangsspuren von einer Sängerin bekommen.
Irgendwie passte mir das aber alles nicht und hatte dann eine Millisekunde genommen
und daraus einen Electronica Track gemacht.
Mit dem Schnippsel und Ableton Boardmittel halt die Drums, Bass und Melo gebaut.
War interessant.
Und je nach Künstler ist bei so einem Experiment alles möglich.