von Moogulator | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 6 Minuten
Analoge Synthesizer Top 5

Analoge Synthesizer Top 5  ·  Quelle: Gearnews

ANZEIGE

Analog ist inzwischen eine Art von Technik, die genau so ernst oder noch ernster genommen wird wie digitale neue Konzepte. Auch wenn diese heute hervorragende klangliche Ergebnisse bringt, hat analoge Technik noch Fans und dies ist zumeist in monophonen oder paraphonen Synthesizern. Dennoch haben verschiedene Firmen es geschafft, die aufwendige polyphone Bauweise zu sehr annehmbaren Preisen herzustellen. Meist ist diese eine Mischform.  Sie liegen bei knapp über 1200€ und sind damit sensationell günstig und selbst die normalen Angebote liegen heute unter 3000€, was technisch eine Meisterleistung ist.

ANZEIGE
ANZEIGE

Wir listen alles, was hochaktuell ist und es auch und einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat und auch auf diversen Bühnen bereits gesichtet wurde.

Wir mischen hybride Synthesizer in der Weise mit ein, als das vorwiegend analoge Konzepte mit digitalen Elementen hier Platz findet. Uns ist klar, dass diese Menge von digitalen Anteilen formell eigentlich damit beantwortet werden müsste, das nur noch wenige rein analoge Synthesizer auf dem Markt sind. Diese Gewichtung ist noch nie schwerer gewesen als „heute“ und wird immer schwerer werden, da immer mehr Hersteller meist die Filter analog anbauen und die restlichen oder einige der anderen Baugruppen digital umsetzen. Schon in den Achtzigern hatten Synthesizer bereits digitale Hüllkurven und LFOs, hier geht es also meist um die Hauptoszillatoren, welche zunehmend gemischt angeboten werden.

Beispiele dazu sind Korgs *Logue Serie, der SCI Pro 3 (unter anderen) oder der UDO Super 6. Hier also unsere Analog-Synthesizer „Hitliste“. Proteste, Zustimmung und dein Abgleich mit der Digitalen Synthesizer Top 5 Liste ist als Kommentar sehr erwünscht – aber mit Begründung. Unsere Liste ist keine Verkaufsrang-Liste. Sie versucht eher die gern erwähnten, gern gesehenen und begehrten Klangerzeuger zu listen. Stand: Update 2020.

Rang 1 – Novation Summit

Der Peak war bereits eine interessante Maschine, aber die FM war nicht so einfach zu handhaben, weil man sich ein paar Knöpfe gespart hat. Der Summit ist nicht nur ein doppelter Peak, er fügt ein Doppelfilter und Duotimbralität hinzu. Außerdem bietet er eben jene FM-Intensitäts-Knöpfe und andere, die im Peak für den Direktzugriff „fehlten“. Er ist ein hybrides Konzept, welches aber im Look und Feel analog wirkt – was vor einigen Jahren noch unsagbar wäre (das wissen wir, dass es das teilweise noch immer ist). Die Oszillatoren sind nämlich digital und dennoch ist das gesamte Verhalten und Sound mit den analogen OSCar-inspirierten Filtern im analogen Bereich gelandet. Das wäre uns noch im Jahre 2017 nicht passiert. Das Jahr in dem wir die letzte Liste gemacht haben. Dort lag der Re-Issue Minimoog vorn. Die Zeiten sind ganz andere. Wir wissen, dass diese Entscheidung Grenzwertig ist, ebenso wie Pro 3, Quantum und Co. richtig einzuordnen. Der Sound des Summit ist übrigens betont weich und die Modellpflege der Firma in der letzten Vergangenheit vorbildlich. Mehr Summit.

Aktuell für 2099€ zu haben.

Novation Summit

Novation Summit


Rang 2 – Sequential Pro 3

Aufgrund des sehr sehr gelungenen Pro 2 mit einem tollen Sequencer und den vier digitalen Oszillatoren hat SCI mit dem Pro 3 einen ganz anderen Weg eingeschlagen, der auf den zweiten Blick verdammt gut ist. Dazu gehört eine 32fache Modmatrix, analoge Komponenten für die ersten beiden VCOs und frei Filter die alternativ nutzbar sind, dem optimierten Sequencer des Vorgängers und einem sehr überzeugenden Sound. Das ist der Teil, den die ersten Berichte nicht so ganz Rechnung tragen konnte und auch der Grund, weshalb das Urteil zum Pro 3 tendentiell eher in Richtung unterschätzen geht. Der Pro 3 hat eine Modulationsmatrix, die auch die Oszillatoren einbezieht. Er hat einen digitalen VCO3, der Wavetables abspielen kann und ist damit dem Prologue oder Minilogue SD nicht unähnlich, den wir aber bei den analogen eingeordnet haben. Und auch der Pro3 ist hybrid – er ist ebenfalls nicht rein analog.

Der Prologue hätte diesen Platz hier ebenfalls verdient, weil er sehr weich und schön klingen kann und dennoch mit Digital Oszillator dienen kann. Aber – der Pro 3 hat eben auch ein besseres Modulationskonzept und dient mit seinen vielen CV Anschlüssen als eine Art Analog-Basis, welche gegenüber dem Pro 2 flexibler ist, weil er offener ist. Es gibt ihn als Klapp-Version und als normale Tastatur, die etwa 500€ auseinander liegen. Pro 3 ist Liebe auf den zweiten Blick und punktet faktisch in ALLEM, besonders aber einfach dem Sound. Mehr zum Pro 3

Als günstige Version für 1695€ zu haben. Alternativ in der Klapp-Panel-Version „SE“ für 2222€.

Sequential-pro 3

Sequential Pro 3

Rang 3 –  Korg Volca Modular

Was Make Noise mit dem 0-Coast gemacht haben ist ganz große Innovation in sehr vielen Disziplinen. Korg hat versucht, diese Idee in ihre Volca Serie zu giesen und dabei ist eine Art Volksbuchla-Music-Easel heraus gekommen. Er bietet einen gar nicht mal schlechten Hall zum patchen, zwei der berühmten Low-Pass-Gates und einen Oszillator, der ebenfalls eher mit der Westküsten-Idee verbunden ist als mit Klassikern von der „Moog-Küste“. Das alles ist insgesamt schon eine mutige Innovation und ist dennoch nicht einmal ein Clone oder einfach nur inspiriert, denn die Ausführung der einzelnen Baugruppen ist dennoch anders als das was man von Buchla oder Serge kennt und dennoch ein Fuß in der Tür zu dieser Art Synthesizern. Mehr zum Volca Modular

Ihn gibt es aktuell für 163€ zu haben.

Korg Volca Modular West Coast Synthesizer

Volca Modular

Rang 4 – Soma Labs Lyra 8

Dieser Synthesizer und die ganze Firma bietet durchweg positive Überraschungen und sehr ungewöhnliche analoge Konzepte, die sehr andere Wege gehen und nicht dem klassischen Synthese-Standard folgt. Der Mut ist hier sogar sehr weit, denn die Steuerung funktioniert über 8 Sensortasten, die man jeweils stimmen kann und somit Teil der Performance ausmacht, die Tonhöhen einzustellen und zu spielen. Die Klangerzeugung ist eine Mischung aus FM, Feedback, Delay-Noise und Drone. Diese Maschine gefällt auch Leuten, die sonst gar nicht auf spezialisierte „Kisten“ stehen. Wir möchten das nicht nur würdigen, wir sehen auch immer wieder Performer, die sich die Maschine gekauft haben. Aktuell gibt es sie in 3 Farben – nach der ersten Serie in weiss und schwarz. Mehr zum Lyra 8 – übrigens ist das hier in der Liste der erste echte analoge Synth – der Rest ist hybrid.

Ihn gibt es in verschiedenen Farben für 699€ aktuell zu kaufen. Die Soma-Labs-Synths als Liste mit ihren Preisen ist hier zu finden. Das vereinfacht auch sie Suche nach der Farbe: Pink, Grün, Weiss, Schwarz und Orange.

Soma Lyra 8

Soma Lyra 8

Rang 5 – Novation Bass Station 2

Die Bass Station 2 ist nicht mehr neu, jedoch wurde sie über die Maßen gut gepflegt. Sie hat einen Modus, in dem jede Taste einen eigenen Sound wiedergeben kann, der von Aphex Twin initiiert wurde. Dazu hat Novation es geschafft, einen niedrigen Preis durchzuhalten und bietet einen Sound, der insgesamt auch den Roland Charakter mitnimmt, der eine ganze Zeit wirklich sehr en Vogue war. Er ist für die „Analogen“ etwa, was der Microkorg bei den Digitalen ist – ein Dauerbrenner, der einfach lange funktioniert und auch immer mal auf Bühnen zu sehen ist. Mehr zur Bass Station 2 und den Updates. der zweite wirklich analoge Synth.

Die Bass Station 2 ist der Dauerbrenner mit dynamischer Tastatur und kostet aktuell 373€.

Novation Bass Station 2

Novation Bass Station 2

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

></p>
<div class=

Bildquellen:
  • Novation Summit : Novation
  • Sequential-pro 3: Sequential
  • Volca Modular: Korg / Youtube
  • Soma Lyra 8: Thomann
  • Novation Bass Station 2: Thomann