von stephan | 5,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

 ·  Quelle: Death By Audio

ANZEIGE

Wer auf der Suche nach neuen Klängen mit dem besonderen Etwas ist, liegt beim Death By Audio Space Bender genau richtig. Das als Chorus/Flanger/Modulator beschriebene Pedal repliziert, moduliert und verzerrt das Signal und bietet somit alles von Vintage Sci-Fi-Sounds über ‚verbogenes Chaos‘ und pulsierende, atmosphärische Klänge. Und ganz nebenbei sieht es auch noch verdammt gut aus.

ANZEIGE
ANZEIGE

Death By Audio Space Bender

Death By Audio, der Hersteller mit dem vielleicht besten Firmennamen der Industrie hat ein neues Klangwerkzeug für uns. Der Space Bender basiert auf einer Reihe dynamisch modulierter Delay-Lines. Die Speed- und Depth-Regler fungieren als Hauptregler für die Delay-Time und das Feedback, während sie gleichzeitig die Modulationsparameter der Verzögerungen einstellen.

Schalten und walten

In Kombination mit den Einstellungen der Wippschalter lassen sich eine Vielzahl von Effekttypen realisieren, die laut Hersteller komplett neue Denkweisen und Experimente mit moduliertem Delay, Chorus und Flanger ermöglichen.

Die drei stylischen Wippschalter gefallen mir außerordentlich gut und bieten die Möglichkeit, die Delay-Time von Very-Short (x1) auf Medium-Long (x10) umzuschalten, die Verzögerung via LFO- oder Envelope zu steuern und die Intensität (Lo/Hi) vorzujustieren.

Made in USA

Das Pedal ist made in USA und wird von Hand gefertigt. In den unten verlinkten Demovideos gefällt es mir auch in Kombination mit Synthesizern außerordentlich gut. Von einem dezenten Schimmern über total abgedrehte Sounds ist hier einiges möglich. Manchmal ist mir das sogar schon zu drüber, aber wenn ich mir die Kommentare unter den Videos so ansehe, scheinen sich nicht wenige genau dafür zu begeistern. Und schließlich hat DBA-Firmengründer Oliver Ackermann gesagt:

“Never again will you say this chorus pedal just isn’t intense enough!”

Limitierte Auflage

Frühentschlossene können sich auch für die auf 200 Stück limitierte Version in Weiß/Orange entscheiden, die meiner Meinung nach einen amtlichen 70er-Jahre-Sci-Fi-Look hat. Ich selbst bevorzuge allerdings die reguläre schwarz-weiße Version.

Preis

Der Death By Audio Space Bender Chorus kostet 359 Euro*.

Death by Audio Space Bender

Weitere Informationen

Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Alles beisammen?

Falls das G.A.S. (Gear Acquiring Syndrome) mal wieder zu stark war und du dir einen neuen Bodentreter gegönnt hast, überprüfe lieber gleich, ob du nach der Wartezeit sofort loslegen kannst. Nicht, dass es dir am Ende an einer Kleinigkeit wie einem Klinkenkabel, Patchkabel oder einem guten Netzteil für die Stromversorgung* fehlt.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Death By Audio Space Bender: Death By Audio
  • Limited Edition (rechts): Death By Audio

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Death By Audio Space Bender: Chorus / Modulator der besonderen Art”

    Marco Korda sagt:
    0

    Für Synthesizer? Kein Stereo, kein Midi, für mich ist das Pedal dafür weniger gut geeignet. Für das Gebotene ist der Preis nicht attraktiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.