Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Jimi Hendrix Arbiter Fuzz Face at auction

The one and only  ·  Quelle: Juliens

Jimi Hendrix ist wohl einer der wichtigsten E-Gitarristen der Vergangenheit. Und eine der Ikonen schlechthin. Wenn sein altes Equipment unter den Hammer kommt, schaut die gesamte Gitarrenwelt zu. Nun hat man wieder die Chance auf ein Stück Original Gear von Jimi: sein Fuzz Face.

‘67 Arbiter Fuzz Face

Überhaupt schon an ein originales Arbiter Fuzz Face von 1967 zu kommen, ist schon nicht preiswert. Zu wenige wurden gemacht und zu wenige haben (intakt) überdauert. Wenn dann mal eins in „Working Condition“ irgendwo auftaucht, zieht es zahlungswillige Fans des Effekts wie Fliegen an.

Juliens Auctions Hendrix Memorabilia

Wenn dann aber auch noch die Legende schlechthin seinen Fuß drauf gestellt hat, wird die Sache ein klitzekleines bisschen kostenintensiver. Scheiße teuer, um es auf den Punkt zu bringen. Und der „The Experience“ Drummer Mitch Mitchell hat es dazu auch noch als Original bestätigt. Sieht also nach dem Real Deal aus.

Juliens Auction Hoiuse Catalogue Jimi Hendrix Arbiter 1967 Fuzz Face pedal

Wann & Wo & Wieviel?

Die Auktion startet am 04. November bei Julien‘s Auction House. Der geplante Endpreis liegt so bei 8-10000 USD. Ich denke, unrealistisch ist das nicht – auch wenn ich mir immer wieder an den Kopf greife, wenn ich derartige Preise für „olles“ Equipment sehe. Aber gut, wo die Nachfrage ist …

Was meint ihr? Lohnt sich der Preis, weil es mal von Jimi Hendrix genutzt wurde? Oder reicht dann doch die neuere Version von Dunlop als Mini-Version oder gar im untypischen Gehäuse von MXR?

UPDATE 09.11.:

Ich dachte ich seh nicht richtig. Das Fuzz Face hat das vierfache eingebracht. 40,625 USD. Wahnsinn.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: