ARP 2600 Semi Modular Synth Front

Der Echte ARP 2600  ·  Quelle: Sequencer.de

Behringer ARP 2600 Semi Modular

... wird von Behringer vielleicht demnächst geklont  ·  Quelle: Behringer / Red Bull Music Academy (Youtube)

Wow, erst die Gerüchte, dann die Bestätigung und nun noch das: Uli Behringer wird nicht nur den Minimoog Model D als D-Synth als Idee für die Produktion von preiswerten Clones aufgreifen, sondern auch gleich noch zwei weitere legendäre Modelle.

ARP 2600 und OSCar

Da ist die unverhoffte Bestätigung: ARP 2600 und OSCar stehen bei Behringer neben dem Minimoog ganz oben auf der Prioritätenliste. Ein semimodularer, subtraktiver Analog-Synthesizer und ein monophoner Synthesizer mit MIDI (damals ungewöhnlich) für kleines Geld? Es wuselt ja schon kräftig im Gerüchtezoo, dass einige Legenden preiswert neu aufgelegt werden sollen. Nun werden wohl nach und nach die Modelle verraten.

Aside from the Oscar synth, I can confirm that the 2600 is high on our priority list as it is a truly remarkable synth; I always wanted one for myself:-)

We are currently trying to acquire an original unit for benchmark purposes.

We hope we will be able to show you a first design draft within the next few weeks, while we’re studying the circuit diagrams to provide you with an estimated retail price.

Solange sich das nicht wieder so hinzieht wie beim DeepMind 12 mit „Tausenden“ Videos, freue ich mich auf jeden Fall über günstige Alternativen. Ich meine, ein Minimoog für 400 USD ist schon eine Kampfansage.

Und wenn man nichts mit Behringer Produkten anfangen kann, dann lässt man es eben und geht zum Original. Ich sehe Potenzial gerade bei Einsteigern und Synthesizer-Sympathisanten, die für eine Schnupperstunde nicht gleich den Vollpreis hinlegen wollen. Wer dann noch das Quäntchen Original-Mojo haben möchte, der kann dann immer noch zur Legende wechseln.

Was kommt noch?

Gute Frage, nächste Frage. Wenn es stimmt, dass Synthesizer im zweistelligen Bereich geplant sind, dann dürften da sicher noch mehr große Namen erscheinen. Vielleicht Modelle von Casio, Yamaha, DSI, PPG oder Fairlight? Oder noch mehr von Moog? Oder ein Odyssey? Ich denke, da ist alles drin.

Vielleicht wird‘s auch komplett modular im Eurorack-Gewand? Ich hoffe ja immer noch auf einen Synthesizer, der sich der virtuellen bzw. augmentierten Realität (VR/AR) mehr annimmt – ich denke, da liegt die Zukunft (zu Teil).

Das kommende Jahr wird spannend in Sachen Budget-Synthesizer. Vielleicht baut Ulis team ja keine reinen Clones, sondern mit einem Extra als Alleinstellungsmerkmale. Wäre schön.

Quelle

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Ramin Samadi

Wenn sie den Arp gut hinkriegen ich meine Sound-und Filter-mäßig___Dann ist das ’n Hammer !!