Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Behringer CM1A

Behringer CM1A  ·  Quelle: YouTube / Behringer

Behringer stellt mit dem CM1A ein 2-kanaliges MIDI-to-CV-Interface im Eurorack-Format vor. Das optisch an das System 55 angelehnte Modul konvertiert MIDI- oder USB-MIDI-Daten in CV- und Gate-Signale zur Steuerung modularer Synthesizer. Das CM1A ist monophon oder duophon nutzbar und soll eine hohe Auflösung bieten.

ANZEIGE
ANZEIGE

Behringer CM1A

Das Behringer CM1A verfügt über MIDI-In- und Thru-Buchsen im 5-Pol-DIN-Format sowie über einen USB-Anschluss an der Vorderseite. Letzterer dient einerseits zum Empfang von USB-MIDI-Daten. Darüber hinaus stehen über USB und die Synthtribe-App erweiterte Funktionen zur Verfügung, wie beispielsweise die Auswahl des MIDI-Kanals und des Pitch-Bend-Tonumfangs.

Ausgangsseitig bietet das Modul je zwei CV- und Gate-Buchsen. Diese lassen sich zwischen mono- und duophonem Betrieb umschalten. Des Weiteren befindet sich an der Vorderseite ein Schalter zum Umschalten des Trigger-Modus (V-Trig, S-Trig oder beides).

Behringer CM1A

Behringer CM1A

Laut Behringer arbeitet das CM1A mit einem 16-Bit-DAC von Texas Instruments, wodurch das Modul eine präzisere und linearere Konvertierung als die meisten herkömmlichen MIDI-to-CV-Interfaces bieten soll. Mit seiner Optik und der verwendeten Nomenklatur („Trig“ statt „Gate“) ist das CM1A auf die Moog-Module des Herstellers abgestimmt, lässt sich aber natürlich flexibel im Eurorack einsetzen.

Zur Anpassung an die verschiedenen Formate bietet das CM1A einen Schalter auf der Rückseite des Moduls, mit dem der CV-Bereich zwischen dem System 55 und dem Eurorack-Standard umgeschaltet werden kann. Auch die Umschaltung zwischen monophonem und duophonem Modus findet auf der Rückseite statt, was sich im täglichen Einsatz als etwas unpraktisch herausstellen könnte.

Mit dem CM1A erhalten Besitzer der System-55-Module des Herstellers eine optisch abgestimmte Ergänzung zur Verbindung mit externen Sequencern oder Controllern. Trotz des nicht gerade überwältigend großen Funktionsumfangs dürfte sich das Modul aber auch abseits der Moog-Module als günstige Alternative im USB-MIDI-to-CV-Bereich etablieren.

Preis und Verfügbarkeit des Behringer CM1A

Laut Behringer beginnt die Auslieferung des Moduls sofort. Den Preis gibt der Hersteller mit 99 US-Dollar an.

Mehr Informationen über Behringer

Video zum CM1A

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.