Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Behringer TB303

Behringer TB303  ·  Quelle: Behringer FB

Da postet Behringer auf deren Facebook Account ein Video, und neben der RD-909 steht eine 303 …

Robert Winterhoff ist Chef von Behringer und Bugera, der Amp-Company im Music-Tribe-Universum. Es gibt ein Video, in dem scheinbar wenig Neues zu sehen ist, es erscheint eher wie ein Imagefilm. Zufällig steht eine RD-909 (TR-909-Clone) neben ihm und dahinter sieht man eine TB303 in silber – aber offenbar mit etwas anderem Design. Es ist Grund zur Annahme, dass dieses Gerät nicht nur in Planung ist oder in Schaltplänen vorliegt, sondern dass es mehr ist, nämlich ein kompletter Prototyp, der bereits funktioniert.

Könnte es sein, dass das ein Hinweis ist?

Es gibt Hinweise, die nicht alle genannt werden können, dass dieses Mal die Behringer-Leute bereits schon sehr weit gekommen sind mit der TB-303. Behringer hat immer etwas Wahrheit und Neues in ihren Beiträgen. Und sie zeigen sie auch gern und bewusst auf ihrer Facebook-Präsenz, sei es ein Bild oder ein Video.

Eine andere Frage kann sein, ob das eigentlich noch spannend ist eine 303 zu bauen, wo es recht viele Clones und inspirierte ähnliche Geräte gibt. Oder gäbe es hier jemanden, der wegen des zu erwartenden niedrigen Preises eine „B-303“ mit Freude erwartet? Hier ist eine Liste, wann welcher Synthesizer oder Drummachines angekündigt wurden und ob es bereits einen fertigen Prototypen gibt als Gesamtübersicht.

Alternativ kann es auch eine TR606 sein, die aber recht nah an der RD808 positioniert wäre.

Die 303 ist ganz sicherlich mit allem ausgestattet, was man von ihr erwartet. Möglicherweise ist sie auch noch mehr als das, denn Behringer haben Effekte und andere technische Möglichkeiten, die sie als Zusatzbonbon einbauen können. Noch gibt es nicht mehr als dieses Video als Hinweis, jedoch ist nächste Woche NAMM (ab 24.1.).

Preise und Veröffentlichungstermine sind noch nicht bekannt, man kann aber für die NAMM auf mehr spekulieren. Ja, dieser Bericht ist spekulativ, jedoch gibt es Hinweise, dass sie mehr als nur Gerüchte sind. Ähnlich wie der große Leak mit Synthesizer-Namen, die zur Wahl und für der Prüfung stehen, ob sie als Clone in Frage kommen und was man an ihnen verbessern könnte.

Mehr Information

Video

Dieses Video ist eine Art Einladung zu einer Messe, hat also durchaus einen Sinn und ist nicht nur ein „Imagefilm“ oder Teaser, und doch ist es ein bisschen „teasing“ …

 

12 Antworten zu “Behringer bringt einen TB303 oder TR606-Clone – ist er womöglich schon „fertig“?”

  1. LariFari sagt:

    Das Plakat im Hintergrund ist auch interessant :
    Obere Reihe v.l.n.r. : Model D, Neutron, VC340 ?
    Untere Reihe : ???, ms101; Odyssey

  2. Kann der Autor sich nicht bitte ein Thema suchen, zu dem es was zu schreiben gibt? Diese Seite ist so gut, aber wird durch diese völlig überflüssige Kaffeesatzleserei echt entwertet. Wir werden alle noch rechtzeitig erfahren ob irgendas von Behringer auf den Markt kommt. Und vor allem auch ob es was taugt. Bis dahin bitte keine Behringerbildchen mit irgendwas drauf….und wilden, sinnentlehrten und zudem sprachlich schlechten Spekulationen.

    • moogulator sagt:

      Auch Behringer News sind News – es gibt genug Leute, die so etwas durchaus wissen wollen und sich auch über solche Dinge ernsthaft freuen, deshalb posten wir auch Leaks und nicht nur über klar offiziell bestätige Dinge, Beispiele reichen von Korgs Volcas vor deren Release bis hin zu Akai Force, wir waren auch bei anderen Dingen etwas schneller und meist gab es Bilder – und da beschwert sich dann wiederum keiner. Es mag sein, dass nicht jeder eine 303 möchte oder wünscht, dennoch gibt es auch einen Hintergrund, weshalb das belastbar ist, dass es eine 303 gibt oder geben wird.
      Wenn das nicht passt, einfach nicht lesen. Die meisten freuen sich über solche Frühinformationen. Es ist natürlich möglich, diese evtl- mit „Gerücht“ im Introtext zu markieren, damit man das nicht „lesen muss“. Warte dann einfach ab, bis es die offiziellen Nachrichten dazu gibt.

      Diese Site bietet bewusst keine Reviews. Details und Tests gibts es dann im SynMag oder bei Bonedo oder von Leuten im Forum bei Sequencer.der etc..

      Ich finde zudem meine Sprache durchaus passend gewählt.
      Wir wünschen dir ein schönes Wochenende. Auch ich tue das, auch wenn du es es dadurch nicht mehr mögen wirst.

  3. Fanboy sagt:

    Hoffentlich hat dieser irrationale Behringer-Fanboy-Hype bald ein Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.