Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Audio Damage bringt mit Enso einen neuen VST Looper für Live Performer

Audio Damage bringt mit Enso einen neuen VST Looper für Live Performer  ·  Quelle: Audio Damage

Audio Damage veröffentlicht mit AD049 Enso ein neues Plug-in für ihre große Produktreihe. Es ist ein Loop-Sampler, der vor allem für den Live-Einsatz, aber auch für das Studio zum schnellen intuitiven Sampling von allen möglichen Sounds gedacht ist. Das Konzept ist nicht besonders neu, aber leider in den letzten Jahren ein wenig von der Bildfläche verschwunden. Dabei ist genau diese Technik, Sounds zu „layern“, zu loopen und auch vorwärts sowie rückwärts abzuspielen, sehr vielseitig und interessant. Und genau das verfolgt der Entwickler mit einem neuen und modernen Ansatz mit der aktuellen Produktvorstellung.

Enso ist ein oldschool Looper in modern

Die Firma Audio Damage präsentiert uns mit Enso (AD049) einen Klangerzeuger, der keine neue Technologie beherbergt, noch irgendetwas spezielles emuliert. Es ist ein stinknormaler Looper und Sampler. Aber mit zeitgemäßer grafischer Benutzeroberfläche und einigen interessanten Features, die das Sampeln zur richtigen Spielwiese mutieren lassen. Das Aufnehmen funktioniert sehr einfach über einen Klick oder über externe Controller (zum Beispiel Bodentreter). Wie es sich für einen modernen Klangerzeuger gehört, findet ihr ebenso einige Effekte (Tape Simulation, Chorus, Filter) zur Nachbearbeitung in dem „Instrument“.

Ihr könnt sogar über die eigentliche Aufnahme weitere Sequenzen aufnehmen (Dub Modus). Jede Schleife wird in Sektionen aufgeteilt, die ihr frei über Controller ansteuern und somit in unterschiedlicher Reihenfolge antriggern könnt. Ein Crossfading verschmilzt diese Sektionen nochmals und erzeugt sehr coole Sound-Effekte. Natürlich kann das Plug-in auch verschiedene Sound-Formate (WAV, FLAC, MP3 und Ogg) importieren und dann durch die Bearbeitungskette laufen lassen. Den im Buffer befindlichen Loop könnt ihr als WAV speichern und in eurer DAW einsetzen. Am besten schaut ihr euch mal das Einführungsvideo an.

Preis und Spezifikationen

Audio Damage AD049 Enso bekommt ihr auf der Internetseite des Herstellers zu einem Preis von 59 US-Dollar. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.9 oder höher und Windows 8.1 oder höher als VST, VST3, AAX und AU in 32 oder 64 Bit. Ein herunterladbares PDF-Handbuch gibt es ebenso auf der Website der Firma. Eine Demoversion gibt es leider nicht.

Bald wird das Tool auch für iOS im Apple iTunes Store als AUv3 und Standalone erhältlich sein.

Mehr Infos

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: