Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Momo Müller Roland MX-1 Editor: der Mix Performer als VST-Plug-in

Momo Müller Roland MX-1 Editor: der Mix Performer als VST-Plug-in  ·  Quelle: Momo Müller / Gearnews, Marcus

ANZEIGE

Der Software-Controller Entwickler Momo Müller schickt mit dem Roland MX-1 Editor ein weiteres Plug-in ins Rennen. Und das soll, wie nicht anders zu erwarten, die Mix-Performer-Hardware Roland MX-1 von eurem Rechner aus fernsteuern. Das hilft zum Beispiel bei Automationen oder wenn ihr Einstellungen im Song speichern wollt. Dazu ist der Preis wie gewohnt ein No-brainer!

ANZEIGE
ANZEIGE

Roland MX-1 Editor Plug-in als Remote Control

Mit dem Roland MX-1 Editor präsentiert uns Momo Müller einen weiteren VST-Controller für eine Roland Hardware. Hiermit könnt ihr euren MX-1 Mix-Performer mit allen Parametern bedienungsfreundlich von dem Plug-in aus fernsteuern. Es lassen sich Automationsfahrten erstellen oder sogar MIDI-Plug-ins mit dem Tool verbinden. Das ergibt natürlich weitere Möglichkeiten, die so mit der Hardware alleine nicht realisierbar sind.

Die grafische Benutzeroberfläche ist dem Original gleich. Somit könnt ihr ohne weitere Einarbeitungszeit direkt loslegen und mit Maus und Co. Hand anlegen. Sehr schön sind wie immer die beiden X/Y-Pads, die die Hardware nicht besitzt. Dort lassen sich je zwei Parameter frei bestimmen, die ihr so auf eine andere Art und Weise kontrollieren könnt. Dazu könnt ihr natürlich alle Bewegungen und Einstellungen im Plug-in beziehungsweise im Song abspeichern.

Preise und Daten

Momo Müller Roland MX-1 Editor bekommt ihr auf der Website des Entwicklers zu einem Preis von 5,90 Euro. Nach dem Zahlvorgang wird euch ein Download-Link zugemailt. Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows Rechnern als VST, AU und standalone in 32 oder 64 Bit. Eine Demoversion steht nicht zur Verfügung.

Wer an der Hardware interessiert ist, kann hier bei Thomann.de (Affiliate) zu einem Preis von 429 Euro zuschlagen.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Momo Müller Roland MX-1 Editor: der Mix Performer als VST-Plug-in”

  1. Marc sagt:

    Da ein MX-1 auf dem Weg zu mir ist würde mich mal interessieren, ob hier jemand schon Erfahrungen mit dem Editor von Momo Müller in FL20 dazu hat. Scheinbar kann man dadurch alle an der Hardware vorgenommenen Controller Beeinflussungen im Projekt mit aufnehmen – kann man die dann auch dort nachträglich noch bearbeiten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.