Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Mercuriall Audio AMT SS-11X Preamp Pedal Plug-in GUI

SS-11X ist ein Preamp von Clean bis Lead  ·  Quelle: Mercuriall Audio

Fender Clean, Marshall Crunch und dicker Leadsound? Schwer, das alles unter einen Hut zu bekommen. AMT, eine Pedalfirma aus Russland, macht es laut eigenen Aussagen möglich. Und AMT kann wirklich Preamps bauen. Ob das mit dem Sound stimmt, kann bald jeder auch in seiner DAW nachbauen, denn Mercuriall Audio plant beide Versionen des Pedals als Plug-in.

SS-11X

Das X steht für beide Versionen: SS-11A und SS-11B. Der Unterschied ist übrigens das Voicing im Crunch/Lead-Channel, A ist eher für Rocker mit etwas höherem Mittenspektrum und B ist etwas dunkler und eher für die Metaller. Clean und Drive sind identisch. Im Plug-in SS-11X sind beide zum Umschalten enthalten.

Das Plug-in ist wie das Pedal aufgebaut und hat eine ganze Latte von Reglern für die einzelnen Kanäle. Gain und Volume hat jeder Kanal, der EQ ist je Seite einmal vorhanden. Übersichtlich ist das nicht wirklich, aber effektiv.

Ohne Zweifel baut Mercuriall Audio mit dem SS-11X ein gut klingendes Plug-in, die Firma hat schon oft genug bewiesen, dass sie sehr gute Pedale und Amps nachahmen können. Vor allem der Tube Screamer Nachbau und der JCM800 Preamp sollen hier von mir persönlich empfohlen werden.

Dazu kommen außerhalb des Nachbaus ein Noise Gate, ein TS808 (wirklich), ein IR Loader für Bxoen und ein IR Loader für Reverb, die auch mitgebracht werden. Dazu kann das Plug-in als Mono und Stereo gefahren werden. Oversampling geht bis 8x, die Samplerate von 44.1 bis 96 kHz.

Format + Preis

Das Mercuriall Audio SS-11X wird es als VST, VST3, AU und AAX in je 32 oder 64 Bit für macOS und Windows geben.

39,99 USD kostet das Plug-in im Shop ab Herbst, wer schon ein Produkt der Firma gekauft hat, kann es für 29,99 USD kaufen. Netter Fanservice.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: