Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
AMS Neve 1073OPX

AMS Neve 1073OPX  ·  Quelle: AMS Neve

AMS Neve 1073OPX

AMS Neve 1073OPX  ·  Quelle: AMS Neve

AMS Neve 1073OPX

AMS Neve 1073OPX  ·  Quelle: AMS Neve

AMS Neve feiert das 50-jährige Jubiläum des 1073 Preamps. Das ist natürlich auch ein toller Anslass für die Veröffentlichung eines neuen Produkts. Und da hat sich der Hersteller für den 1073OPX entschieden. Acht edle Preamps stecken hier in einem 2 HE Gehäuse, mit der optionalen Digitalerweiterung verwandelt sich das Gerät sogar in ein Audiointerface.

AMS Neve 1073OPX

Der Sound ist natürlich weiterhin der wichtigste Punkt bei den 1073 Preamps. Und auch hier soll der wieder einen warmen Punch in den unteren Mitten liefern, gepaart mit subtilen harmonischen Verzerrungen. Die klanglichen Eigenschaften sind laut Hersteller also wie gewohnt, der Rest ist aber komplett neu.

Acht Preamps für Mikrofon-, Line- und Instrumenten-Signale stecken hier drin, alle sind mit Neve Marinair Übertragern ausgerüstet. Die Eingänge liegen frontseitig als XLR-/Klinke-Kombibuchsen vor, auf der Rückseite gibt’s Sub-D25-Anschlüsse, die Line- und Mic-Eingänge anbieten sowie acht Line-Ausgänge.

Die Preamps können über Software gesteuert werden und erlauben Total Recall aller Einstellungen. Über die Remote-Software können sogar bis zu acht 1073OPX Racks kaskadiert werden, 64 Eingänge hört sich doch sehr amtlich an!

AMS Neve 1073OPX

AMS Neve 1073OPX

Weitere Features sind ein 80 Hz Hochpassfilter, ein -25 dB Pad, die Möglichkeit für Phasenumkehrung, das Umschalten der Impedanz (Hi/Lo), ein separater Monitoring-Pfad in Stereo und ein Kopfhörerausgang.

Richtig spannend ist die optionale digitale Erweiterung, mit der ihr den 1073OPX in ein USB-Audiointerface verwandeln könnt. Über Dante ist dann sogar Audio-over-IP möglich. Außerdem bekommt ihr Word Clock Sync In und Out. Der Headroom lässt sich in drei Stufen (+18, +24, +26 dB) regulieren. Die Wandler arbeiten mit 192 kHz und 24 Bit.

Mit der digitalen Erweiterung eignet sich der 1073OPX nicht nur für das Studio, sondern auch für Live- und Broadcast-Anwendungen.

Läuft euch auch gerade das Wasser im Mund zusammen?

Verfügbarkeit und Preis

Das AMS Neve 1073OPX kann bereits jetzt vorbestellt werden, in drei bis vier Wochen soll schon geliefert werden. Der Preis liegt bei 4299 Euro. Die 1073OPX Digital Option Card kostet laut Hersteller 995 US-Dollar – mal schauen, wie der Preis in Euro ausfällt.

Weitere Infos

*Affiliate