Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Acustica Audio Gold 4: ein großes Update und ein neuer Vintage Console EQ

Acustica Audio Gold 4: ein großes Update und ein neuer Vintage Console EQ  ·  Quelle: Acustica Audio

Der Software-Hersteller Acustica Audio bringt mit Gold 4 in großes Update seines großen British Console Channel Strips. Neben dem Upgrade auf die neue Core 16 Engine fügt der Entwickler sogar einen neuen Vintage Console Equalizer zu dem Paket hinzu.

Gold 4 Plug-in Update und mehr

Viel Zeit hat sich Acustica Audio nicht gelassen zwischen dem letzten Gold-Update im Dezember 2019 und dem jetzigen Gold 4. Davor spielte sich alles noch auf einer 14 Core Engine ab und es kamen zwei neue Equalizer dazu. Jetzt gibt die Firma nochmals Gas und hebt die neue Version auf die nächste Ebene. Diese läuft jetzt auf der aktuellen Acqua Engine mit 16 Cores und es gibt mal wieder einen Equalizer on top.

Laut Hersteller beinhaltet Gold 4 eine Emulation eines über-raren Vintage Equalizers aus den siebziger Jahren. Wie auch der 3081, ist der 8115 ein Class A/B Mic Preamp und EQ. Er besitzt drei semiparametrische Bänder und ein Hochpassfilter. Acustica sagt, dass das neue Extra-Modell von einer Konsole stammt, die in den Tambourine Studios in Malmö (Schweden) von dem Musikproduzenten Tore Johansson von den Cardigans, a-ha und Tom Jones eingesetzt wurde.

Alles in allem besitzt das neue Paket neun Equalizer, zwei Kompressoren und sieben Preamps. Alle Einzelelemente sind als individuelle Plug-in-Effekte sowie einem gemeinsamen Channelstrip enthalten. Die Single-Plug-ins helfen natürlich die CPU-Performance nicht auszuschöpfen. Der Channelstrip bietet darüber hinaus eine komplette virtuelle Console Emulation und eine Routing Sektion für mehr Flexibilität. Die Plug-ins liegen, wie alle Acustica Effekte, in zwei Versionen vor: Standard und Zero Latency.

Preise und Daten

Acustica Audio Gold 4 erhaltet ihr auf der Website des Herstellers zum Preis von 199 Euro. Zurzeit gibt der Entwickler in der Einführungsphase und bis zum 04. September 2020 50 Prozent Rabatt, so dass ihr lediglich 99 Euro hinlegen müsst. Das Plug-in läuft auf Mac OSX 10.14 oder höher und Windows 10 oder höher als VST, AU und AAX. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch findet ihr ebenso auf der Produktseite als Download.

Mehr Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.