Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Acustica Audio Erin Stereo Tube EQ

Acustica Audio Erin Stereo Tube EQ  ·  Quelle: Acustica Audio

Acustica Audio: Die einen lieben die Plug-ins, die anderen wundern sich – besonders über die krasse CPU-Last. Das ist jedenfalls immer wieder zu lesen. Auch eure Erfahrungen mit den Plug-ins des Herstellers scheinen sehr unterschiedlich zu sein, wenn ich mir die Kommentare anschaue. Erin wird bestimmt wieder einige Rechner ins Schwitzen bringen, diesmal geht es um edle Mastering-Werkzeuge.

Acustica Audio Erin

Die Suite beinhaltet drei Effekte, die sich an luxuriöser Studio-Hardware orientieren (EAR — Esoteric Audio Research). Ein 5-Band-Stereo-EQ, ein in Stereo arbeitender Kompressor/Limiter und ein weiterer Equalizer für die Mitten sind hier dabei. Alle drei emulieren Röhren-Sound.

Mit Erin führt der Hersteller zum ersten Mal das neue Ultragain Matching ein, mit dem der Gain in allen Frequenzbändern noch präziser abgebildet wird. Wie bei Acustica Audio gewohnt, gibt es auch diesmal wieder zwei Versionen der Plug-ins: Standard und die ZL-Variante – die Abkürzung steht für Zero Latency.

Der Stereo Tube EQ ist mehr für „Schönfärberei“ gedacht als für präzises Bearbeiten. Fünf Bänder bietet euch der EQ dafür an, dazu gesellen sich Hi- und Low-Shelf-Filter mit festen Resonanzwerten. Außerdem bekommt ihr drei Filter zum Anheben und Absenken, die über eine fest eingestellte Center-Frequenz verfügen. Für jedes einzelne Band gibt es einen Preamp, der aber auch auf Bypass geschaltet werden kann.

Acustica Audio Erin

Acustica Audio Erin

Der Erin Mid EQ kümmert sich um Frequenzen zwischen 200 Hz bis 5 kHz und arbeitet mit einem Röhren-Design wie bei Pultecs. Hiermit geht ihr gezielter an die kritischen Frequenzen im Mix heran. Der Preamp färbt das Signal, außerdem könnt ihr auf Mid/Side- und Left/Right-Kontrollen zugreifen.

Für den Kompressor/Limiter steht eigentlich ein obskures Mono-Gerät aus England Pate, der hier aber in Stereo funktioniert. Neben einer einfachen Bedienung liefert der Erin Comp Standard-Zeiten für Attack und Release. Laut Hersteller soll das Signal mit einem transparenten Sound in der Dynamik bearbeitet werden.

Ich bin jetzt schon gespannt wie ein Flitzebogen, was sich Acustica Audio wohl als nächstes ausgedacht hat.

Spezifikation und Preis

Acustica Audio Erin ist als VST, AU und AAX für macOS 10.14 und Windows 10 erhältlich. Die Installation und Registrierung läuft über die hauseigene Aquarius Software. Eine Anleitung ist als PDF verfügbar. Der Hersteller macht wieder ein Angebot zur Einführung, diesmal aber nur für ein paar Tage (bis zum 24. Juni): 62 Euro statt 179 Euro.

Weitere Infos

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.