Abgelaufen
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten
Acustica Audio Green4

Acustica Audio Green4  ·  Quelle: Acustica Audio

Acustica Audio Green4

Mono EQ  ·  Quelle: Acustica Audio

Acustica Audio Green4

Stereo EQ  ·  Quelle: Acustica Audio

Acustica Audio Green4

Mastering EQ  ·  Quelle: Acustica Audio

Acustica Audio ist wieder da! Gut, strenggenommen war der Hersteller nie weg und ist ganz fleißig dabei, konsequent neue Effekt-Plug-ins auf Basis von Impulsantworten herauszubringen. Die begeistern einige wegen ihres Sounds und bringen andere angesichts des CPU-Hungers zur Verzweiflung. Auch an Green4 – so heißt das neuste Werk – werden sich bestimmt wieder die Geister scheiden.

Acustica Audio Green4

Ganz neu ist Green4 jetzt nicht, sondern vielmehr die Neuauflage eines Plug-ins, das der Hersteller bereits 2014 zum ersten Mal herausgebracht hat. Aber das sind ja auch ein paar Jährchen, die der Hersteller zur Verfeinerung genutzt hat.

Insgesamt stecken hier vier einzelne Plug-ins drin, die für die jeweils für Mixing- und Mastering-Aufgaben gedacht sind. Im einzelnen sind das drei Equalizer und ein Kompressor. Wie beim Hersteller gewohnt, gibt es die Plug-in als Standard- und ZL-Version. Letzteres bedeutet „Zero Latency“ (wie oft habe ich diesen Satz eigentlich schon geschrieben?). Eine weitere Gemeinsamkeit ist die Core 16 Engine, mit der die Effekte arbeiten. Außerdem unterstützen alle Varianten Samplerates von 44,1 bis 96 kHz.

Acustica Audio Green4

Stereo EQ

Drei Equalizer

GREEN4EQMX ist ein mono-parametrischer 5-Band-EQ mit High- und Low-Shelf-Filtern, einem Gain mit bis zu +/- 12 dB und der Option, auf jedem Band die Filtergüte individuell einzustellen. Besonderheiten stellen die Option für L/R- und Mid/Side-Bearbeitung dar. Zusätzlich ist eine Preamp-Sektion enthalten, die ihr aber auch auf Bypass schalten könnt.

GREEN4EQST ist ein 5-bandiger Stereo-EQ, ebenfalls parametrisch und ähnlich wie der gerade genannte Equalizer ausgestattet, zusätzlich bekommt ihr hier Control-Link, verschiedene Meter-Anzeigen und Regler für Panning und Spread sowie die Möglichkeit der Phasenumkehr. Auch hier ist wieder eine Preamp-Sektion mit aktivierbarem Bypass dabei.

GREEN4ZENEQ dient als Mastering-EQ und verfügt wieder über fünf parametrische Bänder, arbeitet in Stereo, bietet 6 dB Verstärkung oder Absenkung. Ansonsten sind die Features ähnlich wie bei dem GREEN4EQST, ja sogar der Preamp fehlt nicht.

Acustica Audio Green4 Kompressor

Acustica Audio Green4 Kompressor

Ein Kompressor

Zu guter Letzt wartet der Mastering Stereo RMS Limiter/Kompressor mit dem Namen GREEN4ZENCMP auf euch. Da stecken eigentlich zwei Kompressoren drin, die parallel mit jeweils langsamer und schneller Geschwindigkeit arbeiten. Das klingt raffiniert. Mit diversen Kontrollen bedient ihr diese. Ihr bestimmt unter anderem, wie sehr die beiden Signale gemischt werden (Blend Control) oder schaltet auf L/R, Mid/Side und Control-Link. Auch hier gibt es wieder unterschiedliche Meter-Anzeigen und Steuerungen für Pan und Spread.

Ich bin jetzt schon gespannt, mit welcher Farbe es beim nächsten Produkt weitergeht. Es wird auf jeden Fall irgendwas mit einem EQ, Preamp oder Kompressor sein – so viel steht fest.

Spezifikation und Preis

Acustica Audio Erin ist als VST, AU und AAX für macOS 10.14 und Windows 10 erhältlich. Die Installation und Registrierung läuft über die hauseigene Aquarius Software. Eine Anleitung ist als PDF verfügbar und auch eine Demoversion steht zum Download bereit.

Ihr dürft euch wieder darüber freuen, dass der Hersteller ein Angebot zur Einführung macht. Für 30 Tage bezahlt ihr 129 Euro, dann wird der Preis auf 219 Euro angehoben.

Weitere Infos

Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.