Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
ViaDSP Crush Filter Plug-in GUI

Klanglich ist das bei entsprechener Einsatzmöglichkeit sicherlich ok, aber das GUI geht meiner Meinung nach gar nicht.  ·  Quelle: viadsp.com

Die Bedienung des zweiten Plug-ins aus dem Hause ViaDSP scheint simpel. Der große Regler regelt die Filter je nach Richtung und rechnet den Bitcrusher auf den Gesamtsound. Dazu gesellen sich virtuelle Potis für Feedback, Sättigung (Pump) und den Envelope Follower mit Attack, Release und Amount. Klanglich bekommt man das, was man erwartet – zumindest dem Produktvideo nach zu urteilen (wie immer verlinke ich das ganz unten).

Die Entwickler schreiben sich selbst auf die Kappe, dass sie besonders schöne Oberflächen bauen. Bei ihrem Erstlings Plug-in Smart Chorus kann ich das noch nachvollziehen, auch wenn es meiner Meinung nach nichts wirklich Besonderes ist. Aber beim Crush Filter rot auf (fast) schwarz. Echt jetzt? Damit ködert man Spontankäufer, die nicht lange mit dem Plug-in arbeiten müssen/können/wollen oder nicht über so was nachdenken oder gerade ganz frisch einsteigen und es nicht besser wissen. Mir hat schon die Länge vom Produktvideo gezeigt, dass ich mir davon nicht einmal die Demo installieren möchte.

Wer sich doch dazu durchringen kann, die GUI mehr als 10 Sekunden anzusehen: Das Plug-in steht für Windows und OSX als VST2 und AU in 32 und 64 Bit zum Kauf bereit. Einführungspreis ist 19 USD, später dann 30 USD.

Mehr Infos: ViaDSP Crush Filter

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: