von Lasse Eilers | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Teenage Engineering POM

Teenage Engineering POM-Module: jetzt auch einzeln erhältlich  ·  Quelle: Teenage Engineering

ANZEIGE

Die Module des Teenage Engineering Pocket Operator Modular (POM) gibt es jetzt auch einzeln. So könnt ihr euch euer eigenes System zusammenstellen – in Verbindung mit entsprechendem Zubehör auch im Eurorack-Format. Oder ihr werdet kreativ – so wie Teenage Engineering, die mit drei verschiedenen DIY-Projekten zeigen, was man aus den einzelnen Modulen alles machen kann.

ANZEIGE
ANZEIGE

Teenage Engineering POM-Module

Bisher gab es das Pocket Operator Modularsystem nur in Form der beiden Komplettsysteme 400 und 170. Jetzt könnt ihr die verschiedenen Komponenten der Systeme auch einzeln kaufen und das zu überraschend zivilen Preisen.

Teenage Engineering POM

Die einzelnen POM-Module sind überraschend günstig

Das eröffnet viele Möglichkeiten. Von malm.audio und JKLMNT gibt es schon seit einer Weile Eurorack-Panels für die POM-Module. Elektrisch sind die Module ohnehin Eurorack-kompatibel. Jetzt kann man sich also einzelne POM-Module ins Eurorack schrauben, ohne gleich ein ganzes Komplettsystem kaufen zu müssen. Diese Module gibt es jetzt einzeln:

  • POM-1 Square Oscillator (29 €)
  • POM-2 Sawtooth Oscillator (29 €)
  • POM-3 Sine Oscillator (29 €)
  • POM-4 Filter (29 €)
  • POM-5 Envelope (29 €)
  • POM-6 VCA (29 €)
  • POM-7 Mixer (29 €)
  • POM-8 Noise (29 €)
  • POM-9 Rand (29 €)
  • POM-10 LFO (29 €)
  • POM-11 Speaker (49 €)
  • POM-12 Sequencer (49 €)

Die Eurorack-Panels von malm.audio und JKLMNT kosten zwischen 5 und 20 Euro; ein Adapter für die Spannungsversorgung ist ebenfalls erhältlich.

Teenage Engineering POM

Mechanischer LFO auf Basis des Sinus-Oszillators

Teenage Engineering DIY-Module

Oder ihr macht es wie Teenage Engineering und baut die Module nicht ins Eurorack ein, sondern verwendet sie als Basis für eigene Projekte. In einem Blog-Artikel stellt der Hersteller drei Kreationen vor. Neben einem „Business-System“, das die Module wie eben beschrieben zu einem kompakten Eurorack-System inklusive Case und USB-Stromversorgung macht, gibt es dort eine „Dub Siren from Space“ zu sehen. Die besteht aus einem LFO, einem Rechteckoszillator und einer Stromversorgung. Besonders schön ist aber der mechanische LFO auf Basis des Sinus-Oszillators und etwas LEGO:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Preise und Verfügbarkeit

Die einzelnen Teenage Engineering POM-Module sind jetzt zu Preisen von 29-49 Euro erhältlich. Passende Eurorack-Panels von malm.audio und JKLMNT gibt es für 5-20 Euro pro Stück.

Mehr Informationen zu Teenage Engineering

Bildquellen:
  • Die einzelnen POM-Module sind überraschend günstig: Teenage Engineering (Screenshot: Gearnews)
  • Mechanischer LFO auf Basis des Sinus-Oszillators: Teenage Engineering
Teenage Engineering POM

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.