Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Dafür braucht man kein Handbuch - Daumen hoch für die sinnvoll gestaltete Oberfläche  ·  Quelle: TC Electronic

Zwei Mono Ein- und Ausgänge, Expression Pedal Anschluss, MIDI In und Thru und USB-Anschluss lassen eigentlich keinen Wunsch offen.  ·  Quelle: TC Electronic

Die Wünsche vieler Nutzer wurden erhört. Das Flashback Delay war schon ein super Delay, aber TC Electronic Triple Delay setzt noch mal eins drauf. Drei separate Delay-Schaltkreise, die sich auf Wunsch seriell oder parallel nutzen lassen und eine eingebaute Tapping-Funktion machen mich nahezu wunschlos glücklich.

Das Triple Delay soll vor allem die alten Riesenkisten hervorragend ersetzen, ist dabei aber nicht nur auf den einen Sound begrenzt. David Gilmours Sound mit seinem Binson Echorec soll damit problemlos möglich sein. 16 Presets und 11 Subdivisions können per Werkseinstellung abgerufen werden. Wem die nicht passen, der ändert die Einstellung einfach mittels der Beam-Funktion. Die könnte einfacher nicht sein: Einfach App aufs Smartphone ziehen, passendes Modus auswählen und vor dem aktiven Gitarrenpickup abspielen. Fertig.

Ich habe nur das Problem, dass mein „Smartphone“ so alt ist, dass es keine Apps unterstützt. Für rückständige Musiker wie mich gibt es noch die Möglichkeit, die Sounds via PC, Mac und sogar iPad auf die Pedale zu übertragen oder aber einen komplett eigenen Sound von Grund auf selbst mit dem Toneprint Editor zu gestalten. Allein diese Funktion ist für mich den Kauf wert, vielleicht ersetzt es ja sogar dauerhaft meine beiden anderen Delay-Treter.

Der Signalweg ist komplett analog aufgebaut, die Delays selbst werden aber digital in einem Chip erzeugt. Die heutige Technik ist aber soweit, dass es keine Nachteile mehr gibt. Es sei denn, man steht auf zufällige Störgeräusche oder vermisst manche Eigenheiten, die man digital einfach nicht nachahmen kann.

An der Rückseite gibt es neben dem 9V-Stromanschluss (interne Batterie ist auch möglich), eine Mini USB-Buchse, einen Anschluss für ein Expression-Pedal, zwei mono Ein- und Ausgänge und einen MIDI Thru und Eingang.

Das TC Electronic Triple Delay soll ab dem 22.10. ausgeliefert werden. Für 299 Euro ist das sicherlich kein Zwischendurchkauf, aber langfristig vielleicht eine echt lohnenswerte Investition für Soundbastler oder diejenigen, die nicht gerne 3 Delaypedale auf dem Brett haben möchten. Es ist auch schon vorbestellbar. Momentan ist dort auf Grund der Aktualität noch kein Produktfoto eingestellt, aber ich versichere euch, dass es das richtige Modell ist. Abschließend noch der Link zur Herstellerseite und das lohnenswerte Produktvideo.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
SumoNic RamoneGuitar_Fox Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Guitar_Fox
Gast
Guitar_Fox

Klingt nach Rock N Roll !!!

Nic Ramone
Gast
Nic Ramone

eeeendlich!!!! keine ahnung, weshalb bis dato die hilferufe der gitarristen diesbzgl. ignorierten… ;-)

Sumo
Gast
Sumo

GAS!!!!!!!