Geschätzte Lesezeit: 56 Sekunden

Das Tascam TM-80 wurde speziell für Homerecording entwickelt  ·  Quelle: tascam.com

Das alles für unter 60 USD? Irgendwo muss ein Haken sein.  ·  Quelle: tascam.com

Man kennt Tascam vermutlich eher wegen der USB-Interfaces, Hand-Recorder oder portablen Studios. Dass die Firma auch Mikrofone im Programm hat, ist weniger geläufig. Aktuell sind auch nur noch zwei Mikros im Sortiment: ein Kleinmembraner und ein Stereomikro für DSLR-Filmer. Da passt das TM-80 doch ziemlich gut ins Line-Up.

Im Inneren arbeitet eine 18 mm Membran aus Aluminium mit Nierencharakteristik. Es soll vor allem für Stimme und akustische Instrumente wohl klingen. Mit einem etwas zu schön klingenden Frequenzumfang von 20 Hz bis 20 kHz, einem Signal-Rauschabstand von 77 dB und einem maximalen Schalldruck von 136 dB liegt es auf dem Level der Zeit. Einen genauen Frequenzverlauf gibt es noch nicht zu sehen. Optisch erinnert es vermutlich nicht ganz unabsichtlich an ein sehr bekanntes Studio-Mikrofon aus Deutschland.

Das Tascam TM-80 soll im Handel für unter 60 USD erhältlich sein. Allein deswegen kann ich mir die genannten Werte oben nur schwer vorstellen. Zumal zum Lieferumfang noch Spinne, Tischständer und XLR-Kabel gehören. Vielleicht steht hier aber auch ein zukünftiger Geheimtipp für kleinstes Geld an? Billig heißt ja nicht immer schlecht.

Mehr Infos findet ihr hier: Tascam TM-80

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: