MFB veröffentlicht den Tanzbär 2 mit vielen Neuerungen

MFB veröffentlicht den Tanzbär 2 mit vielen Neuerungen  ·  Quelle: MFB

MFB veröffentlicht den Tanzbär 2 mit vielen Neuerungen

MFB Tanzbär 2 - die Rückseite mit den Anschlüssen  ·  Quelle: MFB

Superbooth18: MFB präsentiert den Tanzbär 2

Superbooth18: MFB präsentiert den Tanzbär 2  ·  Quelle: Igor Sabara

Die in Berlin ansässige Hardware-Firma MFB präsentierte uns zur Superbooth 2018, einem Heimspiel im FEZ Berlin, eine neue Tisch-Hardware. Die Rede ist von dem Tanzbär 2. Und der ist dieses Mal blau. Es ist eine Weiterentwicklung des vielseitigen bekannten Drumcomputers der Firma. Und er ist ab sofort verfügbar!

Tanzbär 2 geht klanglich weiter als sein Vorgänger

Der Tanzbär aus dem Hause MFB basierte eigentlich auf einer rein analogen Klangerzeugung ausschließlich für Drumsounds. Jetzt hat der Entwickler der Hardware in Version 2 zusätzliche digitale Klänge spendiert. Über USB könnt ihr eigene Samples in das Gerät und diese Seite an Seite mit den analogen Sounds in einen Mixer schicken. Jeder Sound, ob digital oder analog, ist gleichermaßen durch die justierbaren Parameter bearbeitbar. Das macht die kleine Tischkiste wesentlich flexibler und interessanter für Live-Performer.

Dazu verfügt jetzt jede Stimme separat über einen eigenen LFO. Auch die Hardware Oberfläche wurde überarbeitet und ist mit verbesserten Workflow Mini-Fadern und Buttons ausgestattet worden.

Preis und Spezifikationen

MFB Tanzbär 2 bekommt ihr ab sofort bei einem Händler eurer Wahl. Bei thomann.de kostet die Hardware 979 Euro inklusive Versandkosten. Ein USB-Netzteil zur Spannungsversorgung liegt dem Paket bei. Dazu gibt es ein Plug-in zur externen Sample-Bearbeitung und Verwaltung der Sounds.

Mehr Infos

Video

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:

na ja, diese demo regt ja nicht gerade zum kauf an, um nicht zu sagen „grottenschlechtes pattern“ ;)
das gerät an sich ist sehr interessant, mal die richtigen reviews und demos abwarten…