von Dirk Behrens | 4,0 / 5,0 | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Rode NT-USB+

Rode NT-USB+  ·  Quelle: Rode

ANZEIGE

Rode NT-USB+ ist der Nachfolger des NT-USB und soll sich für eine Reihe von Anwendungen eignen. Und das sind heute nicht nur Aufnahmen von Gesang oder Musik, sondern ebenso Podcasts und Livestreams. Also alles, was heutige Content-Producer eben so machen wollen. Über USB-C schließt du das Mikrofon an deinen Rechner, Laptop, Smartphone und Tablet an. „Plug-and-record“ ohne viel Aufwand und zu einem Preis unter 200 Euro.

ANZEIGE
ANZEIGE

Rode NT-USB+

Das Rode NT-USB+ soll die Audioqualität eines professionellen Kondensatormikrofons liefern und gleichzeitig den Komfort eines USB-Mikrofons anbieten. Es verfügt über eine Kondensatorkapsel, die laut Aussagen von Rode in Studioqualität aufnimmt. Die Nierencharakteristik verspricht eine fokussierte Aufnahme, Umgebungsgeräusche werden dadurch nicht so stark eingefangen. Für die meisten Aufgaben ist dies die beste Wahl.

Für die Verstärkung der Signale sorgt der sogenannte Revolution Preamp, der dem Hersteller zufolge „extrem rauscharm“ arbeitet. Die Aufnahmen erfolgen nun mit einer Auflösung von 24 Bit und 48 kHz, der Vorgänger arbeitet hingegen noch mit 16 Bit Auflösung. Der Frequenzgang geht von 20 Hz bis 20 kHz.

Rode NT-USB+

Rode NT-USB+

Kompatibel mit Rechner, Smartphone und Tablet

Das Rode NT-USB+ eignet sich für Gesang, Voiceover und Podcasts, aber ebenso für die Aufnahme von Gitarren und anderen Instrumenten. Das Mikro ist zudem kompatibel mit Smartphones und Tablets, für Recording unterwegs eignet sich das Mikrofon also auch. Der interne DSP ermöglicht eine Bearbeitung mit Effekten, die du mit der kostenlosen Podcasting- und Streaming-Software RODE Connect oder UNIFY (Abonnement notwendig) nutzen kannst.

Hinter RODE Central steckt eine App für Rechner und Mobildevices, damit schaltest du Effekte wie Kompressor, Noise-Gate, Hochpassfilter oder APHEX Aural Exciter und Big Bottom frei. Diese Einstellungen bleiben auch erhalten, nachdem du die Verbundung über USB beendest.

An dem Mikrofon befindet sich ein Kopfhöreranschluss zum Monitoring und nachträglichen Abhören von Aufnahmen. Zum Lieferumfang gehört ein abnehmbarer Popschutzfilter und ein Tischstativ.

Rode NT-USB+

Rode NT-USB+

Features Rode NT-USB+

  • ½ Zoll Kondensatorkapsel (goldbedampft)
  • Richtcharakteristik: Niere
  • High-Gain Revolution Preamp
  • Digitalwandlung: 24 Bit / 48 kHz
  • integrierter DSP mit Hochpassfilter, Noise-Gate und Kompressor
  • Grenzschalldruckpegel: 118 dB
  • Frequenzbereich: 20 – 20.000 Hz
  • Zero Latency Monitoring
  • Kopfhörer-Lautstärkeregler
  • Mikrofon-Monitorregler
  • Kopfhörerausgang: 3,5 mm Klinke
  • Anschluss: USB-C
  • Mit Rode Connect Software (Gratis Download) lassen sich bis zu 4 NT-USB+ gleichzeitig am Rechner betreiben
  • Stromversorgung via USB
  • Abmessungen Mikrofon (B x T x H): 62 x 50 x 184 mm
  • Gewicht: 540 g
Rode NT-USB+

Rode NT-USB+

Weitere Informationen und Preis

Rode NT-USB+ ist ab sofort erhältlich. Hier bei Thomann kaufen*.

Rode NT-USB+

Weitere Infos über Rode NT-USB+

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

*Hinweis: Dieser Artikel enthält Werbelinks, die uns bei der Finanzierung unserer Seite helfen. Keine Sorge: Der Preis für euch bleibt immer gleich! Wenn ihr etwas über diese Links kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Danke für eure Unterstützung!

Bildquellen:
  • Rode NT-USB+: Rode
  • Rode NT-USB+: Rode
  • Rode NT-USB+: Rode
  • Rode NT-USB+: Rode
Rode NT-USB+

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

2 Antworten zu “Rode NT-USB+ bringt ein paar Neuerungen für das USB-Mikrofon”

    WerNichtFragtBleibtDumm sagt:
    0

    „Digitalwandlung: 24 Bit / 48 kHz“
    Ist bekannt, ob das reduziert werden kann, z.B. auf 16 Bit/44 kHz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert