Peavey HP2

Peavey HP2  ·  Quelle: Peavey

In Anlehnung an die preisgekrönten USA-Gitarren-Modelle stellt Peavey Electronics stolz die HP ™ 2 Gitarre auf der 2017 Summer NAMM Show in Nashville vor. Die HP2 ist das Ergebnis modernster Technologie, gepaart mit traditioneller Gitarrenbaukunst. Wenn eine in den USA hergestellte Gitarre die Initialen von Peavey-Gründer und CEO Hartley Peavey trägt, kann der Käufer ein auffälliges Design mit einem eigenen, einzigartigen Flair erwarten.

Die HP2  besitzt einen asymmetrischen Body aus Lindenholz mit einer Riegelahorn-Decke. Peavey wählte diese Hölzer nicht nur wegen ihrer Optik, sondern auch wegen ihrer spezifischen Klangeigenschaften. Der Body ist durch ein cremefarbenes Binding von der Decke abgesetzt.

Hals und Griffbrett bestehen aus einem Stück Birdseye-Maple. Der Hals ist geschraubt und hat eine Graphitverstärkung, eine 25 ½” Mensur, 22 Jumbo Bünde und ein 15″ Griffbrett Radius. Auf der Kopfplatte befinden sich in klassischer 3/3 Anordnung sechs Schaller®-Stimmmechaniken mit Pearloidknöpfen. Das verchromte Hardware-Finish vervollständigt die Optik.

Zwei Peavey Custom Humbucker liefern ausreichend Output und sorgen für eine saubere Klangübertragung. Ein zweistufiges Wachs-Tauchverfahren ermöglicht einen extrem geräuscharmen Betrieb und macht sie unempfindlich gegen mikrofonisches Feedback. Die Pickups sind direkt auf den Korpus geschraubt, wodurch die Rückkopplung bei hohen Lautstärken weiter reduziert und die Ansprache verbessert wird. Ein Switchcraft® 3-Wege-Kippschalter sorgt die Anwahl der Pickups. Die HP2 gibt es wahlweise mit einem Peavey / Floyd Rose® lizenzierten Double-Locking Tremolo oder einer feststehenden Tune-O-Matic Bridge. Volume-und Tone-Regler sind mit Push-Pull-Potis zum Splitten der beiden Pickups ausgestattet.

Mehr Infos:

Preis und Verfügbarkeit

  • Dazu liegen leider noch keine Infos vor

VIDEO