Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Spotify HiFi: Streaming in CD-Qualität angekündigt

Spotify HiFi: Streaming in CD-Qualität angekündigt  ·  Quelle: Unsplash / Tim Umphreys

Spotify HiFi ist das neuste Projekt des schwedischen Streaming-Giganten. Bei dem Digitalevent Stream On macht der Hersteller mit Billie Eilish und ihrem Bruder Finneas die Ankündigung. Noch in diesem Jahr soll der neue Service kommen, „ausgewählte Märkte“ markieren den Anfang.

ANZEIGE
ANZEIGE

Spotify HiFi

Viel Prominenz gab es beim Digitalevent Stream On von Spotify zu sehen. Neben Barack Obama und Bruce Springsteen (machen jetzt einen Podcast) zeigte sich auch Billie Eilish, die zusammen mit ihrem Bruder und Produzenten Finneas die Vorzüge von HiFi-Sound preist. Besserer Klang, mehr Details, runde Bässe – ihr wisst schon. Einige hören vielleicht ja auch gar keine Unterschiede.

Der Videoclip dient als Appetitanreger auf das kommende Angebot Spotifiy HiFi. Streaming in CD-Qualität steht da auf dem Programm, immerhin eines der am meisten gewünschten Features der User.

Spotify verspricht verlustfreies Audio, das auf entsprechenden Devices und natürlich auch Spotify Connect-fähigen Lautsprechern wiedergegeben wird. Spotify HiFi soll außerdem die gewohnte nahtlose „User Experience“ bieten, wie das die Nutzer gewohnt sind. Ich selbst gehöre immer noch nicht zu diesem Kreis, kann zu den „Erlebnissen“ also nicht viel sagen.

Bluetooth bietet jedenfalls für hochauflösende Audioübertragung nicht ausreichend Leistung, nur kabellose Kopfhörer mit Sony’s LDAC oder Qualcomm’s aptX HD eignen sich dafür. Während die meisten Smartphones und Tablets mittlerweile zu 24 Bit und 48 kHz fähig sind, bietet die CD ja „nur“ 16 Bit und 44,1 kHz. Im Vergleich: Tidal Masters unterstützt 96 kHz und 24 Bit, Amazon Music HD (bei Ultra HD) sogar 192 kHz und 24 Bit.

Eine weitere Info betrifft den Start, dessen Termin eigentlich nicht konkret genannt wird, aber immerhin auf „später“ in diesem Jahr datiert wird. Ausgewählte Märkte machen den Anfang, gut möglich, dass Deutschland dazu gehört. Ist ja nicht ungewöhnlich, dass neue Services erst in ausgewählten Regionen getestet werden.

Über Preise hat Spotify ebenfalls noch nicht gesprochen. Ein Knaller wäre natürlich, wenn HiFi eine weitere Option für den regulären Preis wird. Aber wie realistisch ist das? Ansonsten hilft mal wieder ein Blick auf die Mitbewerber. Amazon Music HD kostet 14,99 Euro monatlich (wer Prime nutzt, bezahlt 12,99 Euro). Tidal Masters kostet 19,99 Euro monatlich. Wie teuer es genau wird, erfahren wir aber vielleicht schon bald, denn dann will Spotify weitere Infos preisgeben.

Weitere Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Spotify HiFi: Streaming in CD-Qualität angekündigt”

  1. Butcher sagt:

    Erst wird alles getan um der CD das Leben schwer zu machen und dann werben Spotify u. andere sche…. Anbieter mit CD Qualität. Ihr denkt nur an Kohle ,das damit jungen Künstlern jegliche Chancen genommen werden ist euch egal….man wie verlogen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.