Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Skin Motion Soundwave Tattoo

Waveform-Tattoo zum Abspielen  ·  Quelle: Skin Motion

Wie genial ist das denn: eine Waveform als Tattoo, die man mittels einer App am Smartphone abspielen kann. Quasi dauerhaftes Audio zum Mitnehmen. Skin Motion hat mit Soundwave Tattoo eine interessante, aber dennoch nicht perfekte Lösung parat.

Die Idee ist simpel: Man nimmt ein Stück Audio, beispielsweise einen besonderen Satz einer geliebten Person oder den Laut eines Haustieres und lässt ihn von einem Programm in eine Waveform umwandeln. Das übernimmt in dem Fall Soundwave Tattoo. Das Programm geht aber noch weiter.

Denn in der App wird es nicht nur umgewandelt, sondern auch an einen von Skin Motion zertifizierten Tattookünstler gesendet, der die Waveform dauerhaft unter die Haut jagt. Oder anders gesagt: tätowiert. Das lässt sich dann mit der App immer wieder scannen und abspielen. Vermutlich kostet das Generieren des „Tattoos“ auch noch mal Geld. Aber es muss sich ja irgendwie finanzieren und da ein Tattoo eine dauerhafte Sache ist, sollte der wohl vergleichsweise kleine Betrag kein Defizit sein. Die Farbe unter der Haut ist vermutlich eh noch teurer.

Nun hat die Sache aber einen Haken – abgesehen von der permanenten Farbe unter der Haut: Die Waveform enthält eigentlich nur den Verlauf der Amplitude (Lautstärke) und sonst keinerlei sinnvolle Werte für das Abspielen von Audiodaten. Ich denke, die App scannt nicht wirklich die Waveform, sondern nur deren Äußeres und gleicht das mit einem Abbild auf dem Server ab und spielt es von dort auch ab. Ist der aber nicht erreichbar, z.B. weil ihr kein Netz habt oder weil das Projekt eingestampft wurde, dann habt ihr keine Möglichkeit, die Waveform abzuspielen. Dann ist es nur noch ein normales Tattoo.

Mehr Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: