Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Das Konzept aus Hardware-Controller und Effekt-Plugin für die DAW ist aktuell ziemlich einzigartig  ·  Quelle: Thomann

Das Konzept scheint anzukommen, sonst würde es sicherlich kein Update geben. Eine komplett digitale Umgebung mit analogem Workflow wünschen sich nicht wenige Anwender. Der digitale Sound hat heutzutage schließlich kaum noch klangliche Nachteile gegenüber dem analogen Pendant. Softubes Console 1 setzt da  genau da an und bietet einen SSL-typischen Channelstrip mit EQ, Kompressor, Expander, Gate und Transienten-Shaper als Plugin. Da die Musikerwelt aber nicht nur aus Apple Nutzern besteht, war es nur eine Frage der Zeit, bis nun die Windows Version kommt.

Warum werden aber für Windows die Treiber auf die letzten drei Versionen angepasst und die Mac-Treiber hängen noch bei 10.7 herum? 10.10 ist ja mittlerweile auch schon auf dem Markt. Klar, man könnte argumentieren, dass die Produktivsysteme eh noch auf älterer Software laufen, aber wirklich toll ist das nicht. 10.7 ist immerhin schon mindestens 4 Jahre alt. Und der Markt für dieses Gerät ist dank des Preises nun wahrlich nicht nur die Profi-Welt. Dann könnte man doch bitte auch nur Vista und XP Treiber anbieten. Zum Glück bauen die Apple-Systeme ab 10.7 aufeinander auf und es funktioniert trotzdem. Trotzdem kann es bei der Nutzung mit zu neuen Systemen und dem Softube Console 1 zu Fehlern kommen – das geht in der Preislage von 777 Euro nun gar nicht. Es ist immerhin kein neues Gerät wie bei Apogee nötig, sondern es reicht ein Treiber-Update.

3 Antworten zu “Softube Console 1 endlich auch für Windows”

  1. Carl s. sagt:

    Geiel, nach endlich. Hatte das beinem Kumpel gesehen, war schon fett. Allerdings müsste es auch mit live 8 gehen!?

  2. Joshi sagt:

    Aber gibt es da nicht auch andere Controller die das selbe können?

  3. Mx sagt:

    Zeit ists geworden!
    Carl, das sollte auch mit Live 8 gehen, basiert ja z.B. auf einem VST-Plugin.

    Der Witz ist ja dass das Ding kein reiner Controller ist…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.