Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Slate Digital veröffentlicht VMR 2.0

Slate Digital veröffentlicht VMR 2.0  ·  Quelle: Slate Digital

Überraschend veröffentlicht der Hard- und Software-Hersteller Slate Digital die zweite Version seines Virtual Mix Racks. Unter der Haube wird ein wenig verbessert und getweakt, aber im Großen und Ganzen verdient dieses Update keinen 2.0 Titel. Neue Features fallen spärlich aus und betreffen lediglich die Preset-Verwaltung. Hier hätte Herr Slate wirklich noch einen drauf setzen können!

VMR 2.0 ist nicht so neu, wie es aussieht

Das neue Produktvideo zur Markteinführung des VMR 2.0 Updates aus dem Hause Slate Digital zeigt eigentlich eine Mix-Session des Firmengründers selbst. Er sitzt vor seinem großen und an Raven angeschlossenen Touchscreen und bearbeitet einen Song. Immer wieder wird VMR 2.0 eingeblendet. Das natürlich mit der neuen Funktion „Dream Strip“. Diese lädt nämlich bei jedem Aufruf den ersten abgelegten von euch deklarierten (oder aus einem Preset dorthin gelegten) Channelstrip. Das hat natürlich Vorteile, gerade wenn es schnell gehen soll! Aber oftmals merkt man im Video, dass auch er dann doch zwischen verschiedenen „Dream Strips“ hin und her wechselt.

Ansonsten gibt es eine zuschaltbare Oversampling-Option, die natürlich eine geringe Latenz erzeugt. Die Preset-Sektion wurde überarbeitet und ist übersichtlicher, da die Bibliothek jetzt in Kategorien eingeteilt ist. Dazu kommt ein Suchfeld für schnelle und intelligente Suchanfragen. Die Funktion Clear Rack setzt das Plug-in komplett zurück und löscht alle Module und Einstellungen. Zu guter Letzt erhält das Plug-in ein Undo/Redo. Das war es auch schon.

Rechtfertigen die Neuerungen einen Versionssprung auf eine nächste Vorkomma-Zahl oder ist das nur mal wieder ein Marketing-Gag? Was meint ihr?

Preis und Spezifikationen

Das Update auf Slate Digital VMR 2.0 erhalten alle Besitzer der Vorversion sowie Abonnenten des Everything Bundles kostenlos auf der Website des Herstellers. Die Preise und weitere Spezifikationen haben sich für Neueinsteiger nicht geändert. Falls ihr das Bundle testen wollt, gibt es neben einem herunterladbaren PDF-Handbuch eine kostenlose Demoversion. Mehr Informationen zu VMR gibt es hier.

Mehr Infos

Video

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
dfltasdf Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
asdf
Gast

Steven weiß schon, wie er seinen Jüngern das Geld aus der Tasche zieht. ;)

dflt
Gast

ich meine, solange das update kostenlos ist und die neu-version nicht teurer wird, isses doch wurscht, ob es version 2.0 oder 1.8 heißt, oder?