Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Slate Digital metaTune: Ist das der beste automatische Tuner der Welt?

Slate Digital metaTune: Ist das der beste automatische Tuner der Welt?  ·  Quelle: Slate Digital

ANZEIGE

Der Software-Hersteller Slate Digital veröffentlicht mit metaTune ein neues Plug-in, das ungerade Notenwerte in Audiosignalen gerade rücken soll. Und das in Echtzeit und vollautomatisch. Das ist natürlich nichts Neues, denn das kennen wir natürlich von AutoTune und ähnlichen Effekten. Ist das das AutoTune der neuen Generation?

ANZEIGE
ANZEIGE

Slate Digital metaTune

Slate Digital hat laut Pressemeldung wieder einmal den großen Wurf gelandet. Denn mit dem neuen Plug-in metaTune soll es (angeblich) ab sofort den besten automatischen Tuner der Welt geben. Das klingt natürlich auf den ersten Blick sehr attraktiv. Aber kann er das auch halten? Die Audiobeispiele und Demovideos klingen sehr interessant und eine Demoversion zum Testen wird ebenso zur Verfügung gestellt. Somit könnt ihr euch vorab selbst ein Bild von dem neuen Effekt machen.

Sehr cool ist die Group-Funktion, die jede Instanz der eingesetzten Tuner Plug-ins überwacht und alle Einstellungen auf die anderen überträgt. Das spart sehr viel Copy/Paste- und lästige Klickarbeit. Das grafische „Orb“ steuert Speed– und Amount-Einstellungen mit einem Button. Dazu könnt ihr mit diesem Knopf den integrierten Doubler aktivieren, der die Stereobreite des Audiosignals bearbeitet. Um ungewolltes „Notenflattern“ entgegenzuwirken, könnt ihr den Note Stabilizer von 0-100 Prozent zum Effekt regeln. Den typischen „Cher“-Effekt, aber auch subtile Pitch-Änderungen lassen sich mit Speed und Amount einstellen.

Eine grafische „Heatmap“ zeigt euch zudem alle erkannten eingehenden Noten, sodass ihr euch sofort und in Echtzeit zurechtfinden und über die Klaviatur die passenden Noten eingeben könnt. Über den eingebauten Tongenerator könnt ihr die richtigen Notenwerte auch mit euren Ohren erkennen. Auf den aus AutoTune oder Melodyne bekannten grafischen Editor wird verzichtet. Warum, das wird im Video (siehe unten) erklärt. Hier findet ihr auch einen (subjektiven) Vergleich zwischen dem bekannten AutoTune und dem neuen Tool von Slate Digital.

Preise und Daten zu Slate Digital metaTune

Slate Digital metaTune gibt es auf der Website des Herstellers zum Preis von 199 US-Dollar. Natürlich ist das neue Tool auch im „Get All Access“ Abonnement enthalten. Das gibt es im Monat für 24,99 US-Dollar oder zu einer Rate von 9,99 Euro pro Monat bei einem Abschluss für ein Jahr (in den ersten sechs Monaten, danach 14,99 US-Dollar/Monat). Die folgenden Jahre kosten euch danach 149 US-Dollar.

Das Plug-in läuft als VST, VST3, AU und AAX auf macOS 10.12 oder höher und Windows 8 oder höher in 64 Bit. Zur Autorisation benötigt ihr einen kostenlose iLok Account oder Dongle (Version 2 oder 3). Eine eingeschränkte Demoversion gibt es ebenso auf der Website als Download. Etliche Presets liegen dem Paket bei.

Weitere Informationen zu Slate Digital

Video zu Slate Digital metaTune

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

Eine Antwort zu “Slate Digital metaTune: Ist das der beste automatische Tuner der Welt?”

  1. Bob sagt:

    Or get a singer who can really sing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.