Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Skreddy Pedals Rubber Soul Effekt Pedal

Rubber Soul  ·  Quelle: Skreddy Pedals

Skreddy Pedals kenne ich vor allem noch vom Screw Driver Hype, einem Low-Gain Overdrive im Tweed Stil, der für einiges Aufsehen sorgte. Nun hat die US-Pedalschmiede ein “britisches” Pedal am Start, das ganz im Stil eines “kleinen Combos” von den Beatles oder U2 stehen soll. Was könnte es anderes sein als der legendäre AC15?

Rubber Soul

Ein britischer Röhrencombo mit den Sounds der Beatles, Queen, Tom Petty, Cranberries, U2 und REM. Was könnte das sein? Nun, da später auch noch das Wort Top-Boost in der Beschreibung fällt, ist die Sache wohl jedem klar.

Das Rubber Soul ist ein Preamp-Pedal, das von Clean bin Zerre alles abdecken soll. Genauer gesagt den Normal Channel des AC15, gejumpert mit dem Bright Channel, so wie man den Amp wohl in den meisten Fällen nutzt. Es verzichtet aber auf den charakteristischen Top-Boost – nicht weil es nicht möglich wäre, sondern, weil die Schaltung genug Höhen liefert.

Dazu werden neben Volume und Drive noch Regler für Sag und ein 2-Band-EQ (Bass und Treble) verbaut. Damit soll man neben einem eher transparenten EQ-Sound auf 12 Uhr auch Mid Scoop, Mid Hump oder eben die dunklen und hellen Versionen fahren können. Sag emuliert die GZ34 Rectifier-Röhre und einen sättigenden Ausgangstransformator. Also ein leichter Kompressor mit Limiter-Funktion.

Bezahlmodelle

Interessant wird es beim Geld: Entweder ihr zahlt 215 USD und die Versandkosten oder ihr bekommt 10 % Rabatt, wenn ihr einen Monat wartet, damit die Warteliste abgearbeitet werden kann. Allerdings müssen dann 50 % angezahlt werden.

Schade, dass es kein Video gibt. Ich würde gerne mal reinhören. 215 USD und Versandkosten und Einfuhrabgaben sind dann doch etwas viel zum „mal probieren“ für mich.

Mehr Infos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: