Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Sknote komplettiert PedalBench mit WA, dem virtuellen WahWah Pedal

Sknote komplettiert PedalBench mit WA, dem virtuellen WahWah Pedal  ·  Quelle: Sknote / gearnews, Marcus

Die Plug-in-Schmiede Sknote veröffentlicht mit dem virtuellen Effekt WA das letzte „Teil“ für ihre große Software Bodentreter-Sammlung PedalBench. Dieses Tool soll für euch als digitale Version ein klassisches WahWah-Pedal im Rechner ersetzen. Und das mit dem Mojo einer sehr bekannten Vorlage.

WA sorgt für WahWah

Mit WA präsentiert uns die Software-Firma Sknote ein weiteres Plug-in für das hauseigene PedalBench Bundle für Gitarristen und Bassisten (aber natürlich auch für alle anderen Instrumente). Diese Sammlung enthält eine Vielzahl an virtuellen Bodentreter-Effekten. Das Neue ist ein klassisches WahWah-Pedal mit einem, laut Hersteller, sehr bekanntem Vorbild. Und das soll sich sehr gut mit Solo-Parts, Chords und Rhythmus-Sektionen verstehen.

Zu der DAW-Automation wird auch der MIDI-Expression-Kanal (Nummer 11) unterstützt, so dass ihr das Plug-in über jedes angeschlossene Controller-Pedal fernsteuern könnt. Grafisch ist das Plug-in keine Meisterleistung, da lediglich das „Original“ als Bild zu sehen ist. Aber mehr braucht solch ein Effekt eigentlich auch nicht.

Preis und Spezifikationen

Sknote WA WahWah Pedal bekommt ihr auf der Internetseite des Herstellers zum Preis von 29,99 US-Dollar. Leider gibt es keine Demoversion, so dass ihr auf die Beispielsounds auf der Internetseite zurückgreifen müsst. Das Plug-in läuft auf Mac OSX und Windows Rechnern als VST, AU und AAX-native/DSP in 32 oder 64 Bit. Der virtuelle Effekt ist Bestandteil des PedalBench Bundles. Also können sich Besitzer dieser Bodentreter-Sammlung freuen, da sie ab sofort ein weiteres Plug-in ihr Eigen nennen dürfen.

Mehr Infos

Video

Sounds

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: