Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Serato DJ 1.9.1

Serato DJ 1.9.1  ·  Quelle: Serato

Serato DJ 1.9.1 ist da und bringt Detailverbesserungen und neue Hardware-Treiber mit: Nachdem dBTechnologies und RCF zur NAMM die DJ-Brand Mixars gelauncht haben (wir berichteten), wird ihr Mixer Mixars Duo nun unter Serato 1.9.1 Plug ’n‘ Play eingebunden. Dies betrifft einerseits das DVS-fähige 24-Bit/96-kHz USB-Audiointerface, andererseits natürlich auch die integrierten MIDI-Controller zum Anfahren von Hotcues und Samples, beispielsweise.

Ebenso am Pult zu finden sind Bedienelemente zur Navigation in der Musikbibliothek und zum Setzen von Loops. Damit dürfen wir nun neben Pioneer, Allen&Heath und Rane eine neue Marke im erlauchten Kreis der Serato-zertifizierten Battlemixer begrüßen. Glückwunsch. Außerdem an Bord: Support für Numarks Dashboard und den Denon DJ MCX8000.

Pulselocker Anwender dürfte freuen, dass nun auch der Pulselocker Grundplan in Serato verfügbar ist. Dieser kostet nur 9,99 statt 19,99 (Pro-Plan), dafür müsst ihr jedoch auf die Möglichkeit verzichten, unbegrenzt Tracks auf den Rechner herunter zu laden, da hier im Gegensatz zum Professional Abo nur das Streaming der Tracks erlaubt ist.

Schließlich hat Serato DJ s noch die üblichen Bugfixes und Performance-Verbesserungen im Schlepptau. Für Besitzer eines Rane Mixers der Baureihe 60 (Sixty-One, Sixty-Two, Sixty-Four, Sixty-Eight) wird zudem nun der offizielle Support für Mac OS X El Capitan 11.1.4 ausgerufen. Die erforderlichen Treiber können direkt aus Serato DJ heraus installiert werden. Wer stattdessen mit einem Rane SL2, SL3 and SL4Interface arbeitet, muss sich allerdings noch ein wenig gedulden, denn hier vertröstet Serato bedauerlicherweise auf ein Folge-Update.

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: