Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Serato DJ Update 1.9.4

Serato DJ Update 1.9.4  ·  Quelle: Serato

Mit dem Update auf Versionsnummer 1.9.4 hält Plug-and-Play Unterstützung für den Reloop Mixon 4 und Denon DJ MC7000 Einzug in Serato DJ. Primär konzipiert für Serato und Algoriddim Djay, wartet Reloops Kommandozentrale mit einem Vierkanal-Mischer, Deck- und FX-Sektionen, Performance-Pads und Loop-Abteilungen nebst LED-Displays für die Schleifenlänge auf. Mangels Phono/Line-Eingängen funktioniert die Konsole zwar nicht als Standalone-Mixer, dafür läuft sie aber am PC und Mac sowie mit Android-Geräten und iPad/iPhone. Cross-Plattform, wie man so schön sagt. Hier mehr Details dazu.

Kurz vor dem Release steht Denons neuer DJ-Controller MC7000, der mit seinem Dual-USB Interface Back2BackPerformances oder DJ-Handovers mit zwei Computern ermöglicht.  Er setzt auf ein robustes Metallgehäuse und wartet mit zahlreichen Live-Remix-Tools sowie einem integrierten Vierkanal-Digitalmixer mit 2 Mikrofoneingängen und doppelten XLR-Ausgängen auf. Das Flaggschiff wird mit Serato DJ ausgeliefert und ist zudem Serato DJ DVS Upgrade-fähig.

Solltet ihr also euer Weihnachtsgeld noch nicht verplant haben und wollt es in den Mixon 4 oder MC7000 investieren: Software-seitig sind alle Voraussetzung zum „rock around the christmas tree“ gegeben.

Ein weiterer Aspekt des Serato Updates, der nicht untergehen sollte: Auf den Bildschirmen des Numark NV – Vorgänger des NVII – wird nun das Serato-Taktraster angezeigt. Wir hatten uns schon bei der Ankündigung des „Nachfolgemodells“ gefragt, ob dieses Feature für den NV wohl via Firmware-Update möglich sein könnte, und genau dieses könnt ihr nun aufspielen, um in den visuellen Genuss der Beatgrids zu kommen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: