Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Serato DJ 1.8.2

Serato DJ 1.8.2  ·  Quelle: Screenshot: Serato DJ 1.8.2

Kaum ein Monat, in dem Serato nicht ein Update raus haut. Die „erste Komponente“ ist die Unterstützung des Numark Dashboards, dem dreigeteilten Add-on-Bildschirm für Serato sowie des (ebenfalls mit Screens ausgestatteten) Denon MCX8000, seines Zeichens DJ-Workstation mit Serato-, Engine- und MP3-Support, (wir berichteten), die in wenigen Wochen den Handel gelangt.

Dass aussagekräftige Bildschirme nicht nur bei Pioneers CDJ-Flaggschiffen, sondern nicht zuletzt durch Numarks NV und Native Instruments Traktor Kontrol S8 auch bei manchen Controlleristen voll im Trend liegen, ist sicher unbestreitbar. Aber auch multifunktionale Standalone-Komplettlösungen wie diese auf bonedo.de vorgestellten oder eben der MCX8000 schlagen am Puls der Zeit.

Die „zweite Komponente“ des Serato Updates bringt zahlreiche Bugfixes, Performance- und Audio-Updates, neue Treiber für Allen & Heath Xone 43C, DB2 and DB4 Mixer und behebt den Pioneer Controller Bug unter OSX 10.11.4. Richtig gelesen: Erst gestern gab es nämlich seitens Pioneer eine Meldung, die vom Update auf das neue OSX abriet, da die Controller DDJ-SX, DDJ-SX/DDJ-SX-W/DDJ-SX-N, DDJ-S1 Serato DJ Edition, DDJ-S1, DDJ-SR, DDJ-SB2, DDJ-SB, DDJ-ERGO-V, DDJ-ERGO-K, DDJ-WeGO dann nicht mehr erkannt werden.

Einen Tag nach der Bekanntgabe scheint das Problem nun Schnee von gestern zu sein,  das darf man wohl als flott bezeichnen. Es zeigt aber auch wieder einmal, dass man getreu dem Motto „never change a running system“ erst einmal die Finger von System Updates lassen sollte, wenn sie den DJ-Laptop respektive das Produktivsystem betreffen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: