Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Rossum Emu SP1200 Re-Issue

Rossum Emu SP1200 Re-Issue  ·  Quelle: Dave Rossum

Damit dürfte kaum jemand gerechnet haben: Dave Rossum, Gründer von E-mu, baut einen sehr klassischen Drum-Sampler wieder: die SP-1200 und zwar als Rossum E-mu SP-1200.

Es gibt heute ja schon eine Art Clone oder Inspiration der SP-1200. Aber wer das Original möchte, kann bald wieder genau diese SP-1200 kaufen. Allerdings bleibt das eine alte Maschine mit vielen Renovierungen. Deshalb ist sie exorbitant teuer.

Rossum E-mu SP-1200 – alte Maschine, neuer Glanz

Die Maschine wird sehr teuer sein und ein bisschen aufgemöbelt werden. Es gibt trotzdem ein Diskettenlaufwerk, ein manuelles Filter auf Basis des SSM2044-Chips. Das geht auch über Kanal 1 und 2, die durch dieses Filter durchgeschleift werden können. Das Gehäuse besteht aus Metall, das Panel ist auch neu. Das Display ist neu und natürlich gibt es verschiedene Farben bei der Beleuchtung.

Neue MIDI-Buchsen sind mit dabei und so weiter. Ebenso Füße und Potis. Mit anderen Worten: Das ist eine Luxus-Maschine mit Renovier-Charakter,  nicht so sehr ein echter „Neubau“.

An der Front gibt es noch eine Unterschrift des Meisters. Spätestens bei den Hinweisen zu Kondensatoren und ähnlichem weiß man: Das ist eine restaurierte SP-1200, die es für dieses Geld gibt. Dennoch wird alles durch neue Bauteile ersetzt, wo es möglich ist. Das gilt auch fürs Netzteil.

Das alles ist also eine sehr aufwendige Renovierung, aber kein neues Gerät.

Weitere Information

Kaufen kann man die Maschine nur direkt von Rossum-Electro für krasse 7500 US-Dollar. 35 Jahre Jubiläum mit Diskettenlaufwerk.

Video

4 Antworten zu “Rossum E-mu SP-1200 Renovierung – vom Entwickler Dave Rossum selbst!”

  1. Nakta Kata sagt:

    Die Meldung passt in die Karnevalszeit! 7500 $ für die Erinnerung an das 35-jährige Jubiläum. Hallelujah!
    Gibts überhaupt Disketten, die noch funktionieren? Vielleicht packt der ja noch ein uraltes Foto von seinem Opa ins Paket.
    Was rechtfertigt so einen Preis? Ich glaube, der ist einfach lustig und will uns vernatzen. Oder will sich davon ein Haus bauen ;-)
    Und dann wundern sich viele Zeitgenossen, dass es eine Firma, wie Behringer, gibt, die diese Unverschämtheiten kompensieren will.
    Nächstes Jahr bringt der Uli die vielleicht für maximal 499, wenn nicht sogar günstiger. 7500 – da müssen ja selbst die Hühner lachen. Tri Tra Trullala, die Bekloppten, die sind wieder da :-D

    • Humpink sagt:

      „Was rechtfertigt so einen Preis?“

      Soweit ich weiß werden gebrauchte Geräte gekauft und diese werden dann überarbeitet. Die letzten 4 welche bei Ebay weg gegangen sind lagen zwischen 3200 und 5300 Euro.

      Wenn man dann noch Entwicklung, Arbeitszeit usw.. drauf rechnet dann ist der Preis schon einigermaßen nachvollziehbar.

      Unabhängig davon wäre mir die Kiste trotzdem viel zu teuer, zumal es heute doch Kisten gibt die viel mehr können und viel weniger kosten…

  2. Müller sagt:

    Ich dachte schon das sei ein neues Gerät, aber nein, nichts für Normal Sterbliche. Schade, ja dann Diskette, SD wäre zeitgemäß. Der Preis ist für die High Société würg…..

    • Vgt sagt:

      Ist doch drin:

      „ include:

      – A new 3.5″ disk drive and SD card floppy emulator integrated into the original SP-1200 software by Dave Rossum“

      -http://www.rossum-electro.com/products/sp-1200-renovation/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.