Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Roland

Roland  ·  Quelle: https://www.rolandmusik.de/

s750 Sampler

S750 Sampler  ·  Quelle: Sequencer.de / Moogulator

Es geht schon einige Zeit ein Gerücht in den Foren um, Roland plane einen Sampler, der diverse Klassiker simulieren kann. Dies sind eine Reihe interessanter Modelle wie der E-Mu SP1200 aber auch so etwas wie der Ensoniq ASR10, Emax oder Casios FZ1. Dabei werden Wandlerverhalten und andere typische Eigenschaften nachgebaut. Vielleicht eine neue S-Reihe?

Beim Nachschauen fällt einem vielleicht Rolands neueste Ambition ein, Synthesizer aus dem analogen Bereich zu emulieren. Dafür sind allerdings ganz andere Dinge notwendig als beim Sampling. Dennoch hatte Roland einst die bekannte S-Serie angeboten und war auch als einer der wenigen Anbieter bekannt, die einen Monitoranschluss mit Mausbetrieb zuließen. In Teilen gab es sogar Crossmodulation zwischen Samples. Heutzutage gibt Synthesizer mit Sampling-Funktionen oder einladbaren Audiofiles, meist jedoch sind diese begrenzt auf eine Anzahl von Samples pro Tastaturzone oder eher für Drums geeignet. Einen klassischen Sampler gibt es zur Zeit faktisch gar nicht und würde somit den Markt neu aufrollen können. Es gibt noch immer Nutzer, die einen Sampler dieser Art sicher interessant fänden, besonders wenn man damit auch die klassischen Jobs wie Orchester und große Pianos spielen könnte. Da sind Workstations nämlich auch begrenzt und das Meiste spielt sich da heute auf  dem Computer ab.

Die Gerüchte flammen zwischen den Foren auf, als Beleg gibt es diverse Mitarbeiter, die etwas deutlicher den SP1200 loben und solche, die ein NDA („non disclosure agreement“ – Geheimhaltungsvertrag) unterzeichnet haben und nichts sagen dürfen, aber offenbar ein wenig wissen. Bestätigt wurde nichts, aber wer mal beginnen will, kann sich hier einmal einlesen.

Roland kann Grooveboxen und Sampler bauen, der VSynth brachte den Sampler auf ein neues Level, jedoch mit wenigen Samples. Vielleicht setzen sie nun auf Vintage-Effekt und bauen dennoch neue Methoden ein wie Variphrase? Die Spekulationen reichen ins Unendliche und vermischen sich mit Wunschdenken. Aber – es ist eine gute Geschäftsidee, weil das sonst keiner mehr macht. Ohne Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.