Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
roland tr 8s

roland tr-8s  ·  Quelle: Roland

Die Roland TR-8S bekommt ein neues Update 2.0 mit FM Engine und neuen Möglichkeiten, auch tonal.

Es gibt eine neue FM-Engine für jeden der Soundtypen bzw. Instrumente. Dazu gibt es den bekannten MorphKnopf, der den Klang komplett und weitreichend ändert. Das ist der Zugang, den man bei neueren digitalen Synthesizern sehen kann. Zu dem Morph, der sich vor allem um den Sound kümmert gibt es natürlich noch immer Decay für die Klanglänge und das Tuning.

TR-8S Update 2.0

Neu ist die Rückkehr zum ursprünglichen Sound. Hat man einige Zeit mit den Sounds herumgejamt, gibt es nun einen „Shortcut„, um die ursprünglichen Einstellungen zurück zu holen. Dabei agiert „Utility“ als Shift-Taster und „Pattern“ als Auslöser.

Die drei Knöpfe können natürlich aufgezeichnet und automatisiert werden.

TR-8S Effekte

Es gibt auch neue Effekte, die als „eben mal zum Mix hinzufügen“-Effekte gedacht sind: Saturator, Freq Shift, Ring Mod, und Spread. Sie sind zur leichten Verzerrung und Andickung da, dazu zum verbiegen über den interessanten Bode-Shifter-ähnlichen Frequency Shift Effekt und natürlich Ringmodulation und Spread für mehr Breite im Stereobild sind neu.

Da das alles eine lange nötige Produktpflege ist, kann man vielleicht auch auf einen längeren Support hoffen, der leider bei Roland nicht immer sonderlich lang ist. Das Problem ist hierbei nicht selten der fehlende MIDI / Audio Class-Compliance Modus. Das wäre eine der wichtigsten News auf die wir noch hoffen, wenn es mal keine Treiber mehr gibt die auf aktuellen Betriebssystemen laufen. Vor dem Hintergrund großer Umstellungen bei Apple ist das sicher ein weiteres Thema.

Weitere Information

Das Update ist kostenlos für alle TR-8S Besitzer und aktuell kostet eine neue 584 Euro. Man kann es auf der Website von Roland finden

Video

*Enthält Affiliate Links

"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.