Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Rivera Mini RockRec Attenuator Front

Voicing-Regler soll EQ nachahmen  ·  Quelle: rivera.com

Rivera Mini RockRec Attenuator Rueckseite

Viele Anschlüsse auf kleinem Raum  ·  Quelle: rivera.com

Wer dicke Röhrenamps spielt (bei Bassisten z.B. der Ampeg SVT), der bekommt Endstufenzerre nur an der Gehörsturzgrenze. Also muss eine Loadbox bzw. Attenuator her, damit man auf verträglichen Pegeln den Wunschsound hinbekommt. Riveras Mini Rockcrusher hat aber noch mehr als nur einen Attenuator verbaut.

Rivera spendiert dem Kleinen neben dem Level-Regler noch einen Voicing-Regler mit 5 Positionen, einen dazugehörigen Bypass-Regler, Phasendrehung und einen Kopfhörerausgang an der Front. Rückseitig befinden sich neben den Anschlüssen für Amp und Speaker auch noch DI-Out (XLR), Line Out ohne EQ, Direct Out, ein Hebel für Load/Speaker und die Impedanzwahl zwischen 4, 8 und 16 Ohm.

Ein bisschen stutzig macht mich die gegensätzliche Aussage von „Produktblatt“ und dem Aufdruck auf der Rückseite: Der Hersteller sagt 300 Watt und SVT-ready, am Amp-In stehen 150 Watt RMS. Ich glaube nicht, dass Ampeg den SVT mit Peak-Watt Angabe verkauft?!

Der Rivera Mini Rockrec soll noch im Juli an die Händler verteilt werden und 399 USD kosten. Da kommen wie immer noch die Steuern drauf. Der Attenuator ist „Made in USA“ – dafür und die gebotenen Features geht das denke ich in Ordnung.

Mehr Infos + Video:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: