Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Refined Stochastic Technology Takete

Takete  ·  Quelle: Refined Stochastic Technology

Refined Stochastic Technology hat Takete 2.0 angekündigt. Es soll in Kürze auch im App-Store auftauchen. Touch-Bedienung von Sequenzen steht im Vordergrund.

Takete ist ein ganzes System, welches aus einem großen StepSequencerRaster besteht, das natürlich jeweils 16 Steps darstellt und ein wenig an das Prinzip des Synthstrom Deluge erinnert. Perfekt für Drums und durch 12 Reihen auch jeweils als ganze Oktave sichtbar für Melodien ist durchaus Luxus. Es gibt auch eine Art Schieber, mit dem man offenbar angibt, welcher Teil des Taktes gespielt wird. Editieren kann man mit einem weiteren Schieber, was es recht leicht machen dürfte, damit schnell mal eben eine Meldodie auch live einzutasten. Selbstverständlich gibt es auch eine Klaviatur und einen Arpeggiator, um in Echtzeit zu spielen.

Refined Stochastic Technology Takete – Sequencer-System

Eine weitere Ansicht zeigt die Verschaltung der Klangerzeuger und Effekte. Die lassen sich dann sehr einfach durch Tippen aktivieren und für die Performance nutzen. Effekte und Soundparameter werden fast alle in Form eines 2D-Feldes gezeigt und können leicht gesteuert werden. Es gibt natürlich dafür mehr als nur eine Ansicht, dennoch erscheint es übersichtlich und recht leicht zu erreichen.

Das sieht recht vielversprechend aus. Was die Klangerzeugung betrifft, kann man allerdings nicht zu viel genau erkennen.

Weitere Information

Fürs iPhone und iPad soll es Takete V2.0 in Kürze an der bekannten Stelle für Software geben: dem Apple App-Store. Wer mehr von Refined Stochastic Technology sehen möchte, schaut dann einfach dort mal nach.

Video

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: