Geschätzte Lesezeit: 41 Sekunden

Das Logo von Radial Engineering  ·  Quelle: http://www.radialengineering.com

Der Chef von Jensen Transformers sieht seine Zeit auf Grund seines Alters gekommen und verkauft seine Firma an den DI-Boxen Profi Radial Engineering. Radial Engineering gehören mittlerweile auch schon die Effektschmiede Tonebone und der Akustik Bauteilhersteller Primacoustic.

Jensen Transormers‘ Produktpalette umfasst, wie der Name schon vermuten lässt, Transormer. Bekanntheit hat sich die Firma vor allem durch die Störgeräuschlosen Transformer für DI-Boxen und Preamps gemacht, die unter anderem in den DI-Boxen von Radial verbaut werden. Die Firmen arbeiten schon über 40 Jahre zusammen, somit ist die Übernahme keine echte Überraschung. Dennoch finde ich es gut, dass die Firma in vertraute Hände gelegt wird und nicht, wie leider zu oft, an den Höchstbietenden abgetreten wird.

Jensen Transformers wird aber auch weiterhin als eigenständige Marke bestehen. Für die Kunden wird sich also nichts ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.