Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Rapid Elephant Natural Gate

Rapid Elephant Natural Gate  ·  Quelle: Rapid Elephant

Rapid Elephant Natural Gate

Rapid Elephant Natural Gate  ·  Quelle: Rapid Elephant

Elefant? Rapid? Nein Rabid! WTF? Die neue Company für Eurorack-Module legt offenbar Wert auf spezielle Details. Und da springt es sich sehr gut in die Abteilung Buchla und Westküsten-Philosophie, die den Eurorack-Markt fast dominiert. Hier kommt das Natural Gate.

Doppelt ist nie schlecht, da man sowohl Low-Pass-Gates als auch Hüllkurven in Massen brauchen kann und noch viel mehr VCAs. Was bedeutet das? Ein Low-Pass-Gate, auch kurz LPG genannt, ist ein Verstärker, also ein VCA mit Filterfunktion. Es gibt zwar keine Resonanz, jedoch wird bereits bei Ansteuerung Lautstärke und Klang beeinflusst.

Die bekanntesten Demonstrationen dazu sind die berühmten Buchla-Bongos, die nichts anderes sind als die Ansteuerung über eine einfache perkussive AD-Hüllkurve, von denen es hier zwei gibt. Damit sind Hüllkurven, VCAs und VCFs direkt in einem Modul doppelt vorhanden. Das alleine ist aber heute nicht mehr total selten, also hat man sich noch auf die inneren Werte besonnen.

Rabid Elephant Natural Gate

Viele dieser Schaltungen sind mit sogenannten Vactrols gebaut, sie sind optisch und daher nicht die Schnellsten. Der Name Natural Gate soll bereits andeuten, dass man sich sowohl um der Verlauf als auch die Geschwindigkeit der LPGs gekümmert hat, sodass sie möglichst „natürlich“ klingen, denn zusammen mit einem Oszillator handelt es sich ja bereits um einen Synthesizer.

Die zusätzlichen Schalter dienen der „realistischeren“ Nachbildung von weicheren und härteren Anschlägen auf Fell oder andere Materialien. Der eigentliche Sinn dieser Schaltung, nämlich sofort eine Artikulation zur Verfügung zu haben, die gut klingt, ist hier sehr deutlich zu erkennen.

Mehr Infos

Video

Das Ergebnis hört sich auch sofort prägnant an:

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: