Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Der Polytune hat es als Plugin in die DAWs geschafft  ·  Quelle: tcelectronic.com

Auf Wunsch lassen sich die Farben umstellen  ·  Quelle: tcelectronic.com

Auch ein Single-Modus ist dabei  ·  Quelle: tcelectronic.com

TC Electronic ist im Polytune-Wahn. Erst kam der revolutionäre Polytune Clip auf den Markt, kurz darauf Polytune2 BlackLight. Jetzt gibt es das Polytune Stimmgerät auch als Plugin für die DAW.

ANZEIGE
ANZEIGE

Es war nur eine Frage der Zeit, bis der Polytune auch als Plugin bereit steht. Ich hatte ehrlich gesagt schon viel eher damit gerechnet. Schließlich stehen am Computer viel mehr Rechen-Ressourcen zur Verfügung, als in ein kleines Pedal passen.

Das Plugin liefert alle bekannten Stimm-Modi, die auch das Pedal seit Jahren zu meinem Liebling macht: Stream und Poly. Der Strobe-Modus wird nicht genannt und fehlt anscheinend. Die Genauigkeit liegt jedoch nur bei 0,5 Cent. Da hätte ich ehrlich gesagt mehr erwartet – sollte aber dennoch ausreichend sein. Es bietet wie seine Pedal-Geschwister auch Flat-Tuning als Option, auch lsssen sich die Farben auf Wunsch umstellen.

Es unterstützt die Samplerates 44,1, 48 und 96 kHz und es steht als AAX, AU, VST2.4 und VST3 als 32 und 64 Bit Version für Mac und PC zum Kauf bereit. Kostenpunkt: 49 USD. Zur Einführung 39 USD. Klar, der Poly-Mode ist immer noch einzigartig, dennoch ist es mir persönlich zuviel für ein virtuelles Stimmgerät. Leider gibt es keine Demo-Version, die mich von der Qualität überzeugen könnte.

Mehr Infos: TC Electronic PolyTune Plug-In

UPDATE 01.07.2015: Mein PolyTune Clip ist gerade angekommen. Er funktioniert hervorragend und in der Verpackung ist ein Promo-Code für das Polytune Plug-In: Es ist komplett kostenlos für Käufer des Clips!

ANZEIGE
ANZEIGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.