Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
TC Electronic PolyTune 3 Mini

 ·  Quelle: TC Electronic

Wie viel Funktion passt eigentlich in ein Minigehäuse? 2017 haben wir uns noch über Tuner und Buffer im normal großen PolyTune 3 gefreut. Mit den neuen PolyTune 3 Mini & Noir verpackt TC Electronic nun alles in das beliebte Miniformat. Erstaunlich!

Polytune 3 Mini & Polytune 3 Mini Noir

Ich fasse zusammen: Die kleine Kiste gibt es in Schwarz und Weiß. Darin steckt zum einen das allseits bekannte Stimmgerät von TC Electronic, der PolyTune. Ihr habt verschiedene Stimmmodi zur Auswahl, namentlich den chromatischen, polyphonen sowie Stroboskop-Modus. Weiterhin könnt ihr den PolyTune 3 Mini für Droptunings und das Spiel mit Capodaster einstellen. Die Stimmgenauigkeit des peniblen Strobe-Modus wird mit ±0,02 Cent angegeben. Mit einem alten Höfner Bass kann das schon zur Qual werden.

Bonafide Buffer

Das zweite große Feature des PolyTune 3 Mini ist der frisch integrierte Bonafide Buffer. Dank ihm sind lange Kabelwege kein Problem mehr. Euer Inputsignal wird von 1 MΩ zu 100 Ω am Output gewandelt und verfügt über mehr als 112 dB Rauschabstand. Das kann sich hören lassen!

Was noch?

Ohne euch den Wind aus dem Segel nehmen zu wollen: Das war es auch schon fast an neuen Features. Aber mal ehrlich, viel mehr kann man in einem so kleinen Gehäuse auch nicht erwarten, oder? Der Gesamteindruck wird durch ein Display mit 109 hellen LEDs und zwei kleinen Minischaltern abgerundet. Gegenüber Version 2 sind diese zum Glück von der Unterseite an die Seite gewandert. Mit dem linken Schalter könnt ihr zwischen True Bypass und Buffered Bypass wählen, mit dem rechten lässt sich der PolyTune 3 Mini jetzt auf always on stellen.

Was fehlt?

Leider sieht es so aus, als wäre es nicht möglich, beim PolyTune 3 Mini die Referenztonhöhe einzustellen. Viele Spieler benötigen das nicht, für mich ist das jedoch leider ein No-Go.

Verfügbarkeit und Preis

Die TC Electronic PolyTune 3 Mini & Noir sollen im zweiten Quartal erscheinen. Ein Preis ist bislang nicht bekannt.

Weitere Informationen

Video

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
claudius Recent comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
claudius
Editor

Doch, neben dem Stromanschluss ist einer dieser typischen Knöpfe, mit denen man auch den Referenzton einstellen können sollte. Gibt leider noch kein Manual, oder eine Aussage von TC. Zumindest hat er das an dieser Stelle beim Vorgänger gemacht. Oder verwechsel ich das, weil ich ihn zeitgleich mit dem großen hatte?