Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Plugin Alliance Friedman BE-100 und DS-40

Plugin Alliance Friedman BE-100 und DS-40  ·  Quelle: Plugin Alliance

Plugin Alliance stellen zwei neue Emulationen vor. Friedman BE-100 und DS-40 kümmern sich um den möglichst authentischen Sound von britischen Röhren-Amps. Und die sind auf Hits von Alice in Chains, Bon Jovi, The Cult, Foo Fighters oder auch Led Zeppelin und ZZ Top zu hören.

Friedman BE-100

Von Dave Friedman modifizierte Marshall Plexis sind die Hardware-Vorlage. Egal ob Country, Blues, Rock oder Punk – der Sound soll immer passen und mit seidigen Höhen, kraftvollen Bässen und ordentlichen Gain beeindrucken. Diese neue native Version kommt mit 105 Recording Chains, dem Chain On/Off Parameter und einem skalierbaren Interface daher.

Dazu gibt’s eine EQ-Sektion für Bass, Mitten und Höhen sowie BE- und HBE-Channel. Der Clean Channel bietet Volume, Treble, Bass und einen dreistufigen Brightness-Schalter. Für unterschiedliche Sound-Texturen sorgen die SAT-, FAT-, C4-5 und Voice-Schalter. Weiterhin bietet das Plug-in noch ein FX-Rack inklusive einem zum Tempo synchronisierbaren LoFi-Delay, Noise-Gate, Tight- und Smooth-Filter, Power-Soa und einem Bypass.

Plugin Alliance Friedman BE-100

Plugin Alliance Friedman BE-100

Friedman DS-40

Wenn der britische Sound der 60er und 70er mehr euer Ding ist, sollte diese Dirty Shirley Amp-Emulation etwas für euch sein. Vorlage hier ist ein Marshall JTM-45 Design, mit einem Sound, der auf frühen Aufnahmen von Led Zeppelin und ZZ Top oder einem Eddie Van Halen zu hören ist. Auch hier bekommt ihr wieder 105 Recording Chains, einem Chain-On/Off-Parameter und ein skalierbares Interface.

Weitere Features sind die Regler für Presence, Bass, Mitten und Höhen, sowie Gain-Control und Master-Volume-Control. Und auch hier bekommt ihr ein FX-Rack obendrauf (siehe oben).

Plugin Alliance Friedman DS-40

Plugin Alliance Friedman DS-40

Spezifikationen und Preise

Beide Plug-ins laufen sowohl auf macOS 10.9 bis 10.14 als auch Windows 7 bis 10 als AU, AAX, VST2 und VST3. Zur Installation und Autorisation benötigt ihr den kostenlosen Installation-Manager. PDF-Benutzerhandbücher gibt es als Download auf der Website. Eine Demoversion steht jeweils zum Download bereit. Zur Einführung bezahlt ihr jeweils 129 US-Dollar statt 149 US-Dollar. Im MEGA Bundle sind die Plug-ins natürlich auch enthalten – inklusive allen anderen Produkten des Anbieters. Das geht preislich ab 24,99 US-Dollar monatlich los.

Weitere Infos

Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: