Abgelaufen
von Dirk Behrens | Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Plugin Alliance Friedman Buxom Betty

Plugin Alliance Friedman Buxom Betty  ·  Quelle: Plugin Alliance

ANZEIGE

Plugin Alliance bringt eine neue Amp-Simulation heraus. Friedman Buxom Betty soll euch schimmernde amerikanische Vintage-Sounds und das Brüllen englischer Stacks zu gleichen Teilen abliefern. Und das mehr oder weniger mit einem Dreh am Gain-Regler.

ANZEIGE
ANZEIGE

Plugin Alliance Friedman Buxom Betty

Dieser Single-Channel-Amp wird Plugin Alliance zufolge „sorgfältig“ emuliert. Dafür kommt ein Modeling zum Einsatz, das sich der Impedanz, dem Gain Staging und dem Verhalten der Schaltungen des im Original handverdrahteten Amps widmet. So sollt ihr die Kombination der Blackface- und Plexi-Style-Schaltungen genau heraushören können. Das betrifft natürlich auch die EL34 Röhren im Inneren des Gehäuses.

Brainworx hat sich außerdem auch mit der Dynamik und dem Ansprechverhalten des Originals auseinandergesetzt und bildet diese mit null Latenz nach. So sagt es jedenfalls der Hersteller. Ihr sollt hiermit genauso jammen und aufnehmen, als ob ihr in einen echten Buxom Betty spielt. Der Sound richtet sich an Leute, die auf den Sound von Blues, Country und Jazz stehen.

Wie immer gehört auch ein FX-Rack zu der Ausstattung des Plug-ins. Damit bekommt ihr Hoch- und Tiefpassfilter sowie Noise Gate und ein Vintage-Delay. Die Simulation einer Power-Soak-Schaltung erzeugt Overdrive, ohne dafür extra den Output-Gain aufdrehen zu müssen. 100 Recording-Chains emulieren den Sound diverser Vintage-Mikros, Boutique-Boxen, Pedale und anderes High-End-Equipments – alles mit dem Sound eines NEVE VXS 72 veredelt.

Plugin Alliance Friedman Buxom Betty

Plugin Alliance Friedman Buxom Betty

Spezifikation und Preis

Das Plug-in läuft sowohl auf macOS 10.9 bis 11 (aktuell nur mit Intel CPU) als auch Windows 7 bis 10 als AAX DSP, AAX Native, AU, AAX AudioSuite, VST2 und VST3. Zur Installation und Autorisation benötigt ihr den kostenlosen Installation-Manager. Das PDF-Benutzerhandbuch gibt es als Download auf der Website.

Eine kostenlose Demoversion steht zum Download bereit. Bis zum 14. Februar 2022 bezahlt ihr 29,99 US-Dollar, später 149 US-Dollar regulär. Auch die anderen Amp-Plug-ins des Herstellers sind während dieser Aktion für 29,99 US-Dollar zu haben.

Weitere Infos über Plugin Alliance Friedman Buxom Betty

Video und Klangbeispiele

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von SoundCloud zu laden.

Inhalt laden

Bildquellen:
  • Plugin Alliance Friedman Buxom Betty: Plugin Alliance
Plugin Alliance Friedman Buxom Betty

Wie findest du diesen Beitrag?

Bewertung: Deine: | ø:
ANZEIGE
ANZEIGE

3 Antworten zu “Plugin Alliance Friedman Buxom Betty: Von clean bis crunchy”

    No Newsletter sagt:
    0

    Ich erhalte leider seit November den PA-Newsletter nicht mehr.
    Und der Support bekommt es nicht hin…

    Samstag sagt:
    0

    Die VST Amps sprießen wie die Pilze nach einem Regenguss aus der Erde! Anscheinend hört es gar nicht mehr auf zu regnen. Und dazu ist diese ganze Massenware nicht echt, und klingt sehr künstlich, wenn man echte Amps mit Chassis und Mikrofon gewohnt ist, dann fragt man sich schon nach 30 Jahren Gitarre, warum alle den Modeller haben wollen. Aber ja, er klingt zwar nicht nach Röhre aber eben auch nicht wirklich unbrauchbar. Für mich als Metaller ist es mir sehr fremd mit dem komischen modeller Sound der nach plaste klingt, einen metal Song auf zu nehmen! Ansonsten sind modeller okay für die Bühne über die PA klingt es sogar super!

    Klaus sagt:
    0

    „Null Latenz“ … ich kann es nicht mehr hören! Wer mit einem VST (o.ä.) System „roundtrip“ sauber unter 5ms kommt bitte Hand heben. Damit kann man schon arbeiten, und ein Meter Abstand zu den Boxen macht auch fast 3ms, nicht falsch verstehen.
    Aber „Null“ ist einfach falsches, Einsteiger irreführendes Marketinggewäsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.