Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Pioneer Toraiz SP16 und Splice Sounds

Pioneer Toraiz SP16 und Splice Sounds  ·  Quelle: youtube/Pioneer DJ

Pioneer DJ gibt seine Kooperation mit dem Cloud-Angebot Splice bekannt, dem „Spotify für Sample Packs“, deren umfangreiche Sample-Library ab sofort für TORAIZ SP-16 nutzbar ist. Auswählen, programmieren, importieren und jammen – wenn man so will. 

Splice Sounds ist ein Abo-Modell für Samples, das 2015 an den Start gegangen ist. Der Katalog listet aktuell mehr als 1 Million Sounds von führenden Anbietern wie Loopmasters, Prime Loops und Producer Loops. Im Gegensatz zum teils recht kostenintensiven Erwerb kompletter Samplebibliotheken zahlt man hier 7,99 € pro Monat für 100 Samples ( 13,99 € für 300). Über den Browser steht hier folglich auch der Einzel-Download von passenden Sounds im Fokus, Artist-Packs inklusive. Daraus lassen sich dann bequem eigene Sample-Kits kreieren und obendrein mit dem Online-Sequencer „Beatmaker“ via Browser oder Smartphone programmieren – also auch bequem auf dem Sofa oder im Zug – und jetzt kommt der springende Punkt: auf dem Toraiz nutzen. Das gilt sowohl für die Sequenzen des Beatmakers wie auch für die Sample-Kits, die als Szenen-Dateien auf den Laptop oder ein USB-Stick geladen, in den Pioneer-Toraiz-Sampler, die Serie hat unlängst Zuwachs durch den AS1-Synthesizer bekommen,  importiert werden können.

Dazu Steve Martocci, CEO und Mitbegründer von Splice, “Wir möchten die Arbeitsabläufe für Musiker heutzutage signifikant verbessern. Durch die Zusammenarbeit mit Pioneer DJ wollen wir die Lücke zwischen der Cloud und Hardware schließen. Durch die einfacheren und umfangreicheren Möglichkeiten bei der Musikkreation haben wir einen großen Schritt in diese Richtung unternommen”.

Das Ganze erinnert ein wenig an das Rekordbox-Export-Prozedere. Hier kann man auch ohne selbst beispielsweise einen Pioneer CDJ-900 oder CDJ-2000 respektive Nexus zu besitzen, seine Tracks und Playlisten am Laptop vorbereiten und dann mittels USB-Stick im Club damit spielen. Hat sich auf Dauer in vielen Bereichen durchgesetzt. Ob das für Sample-Workstations ebenso gelten kann, lassen wir mal im Raum stehen.

Wer Splice einmal kostenlos für 30 Tage ausprobieren möchte, gibt bei der Benutzerregistrierung den Promo-Code „TORAIZ16“ ein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: