Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Pioneer Toraiz SP-16

Pioneer Toraiz SP-16  ·  Quelle: Pioneer DJ

Kompatible Hardware Toraiz SP16

Kompatible Hardware Toraiz SP16  ·  Quelle: Pioneer

Pioneer Toraiz SP-16 bekommt ein neues Firmware Update. Der Hardware-Sampler kam im August in den Handel. Er verfügt über ein Vollfarbdisplay, Dave Smith Filter, 16 Pads, einen Step-Sequencer und 8 Ausgänge und lässt sich über Pioneers Pro DJ Link mit CDJs synchronisieren – wie geschaffen für die Live-Performance. Allerdings ließ der Toraiz nach dem Release zunächst einige nützliche Features vermissen, wie auch der Bonedo Kollege Mijk van Dijk in seinem Test erläutert. Pioneer kündigte indes einen Update-Fahrplan an – und sie haben Wort gehalten. Version 1.2 schiebt wichtige Features nach.

Firmware Update 1.20
● MIDI IN/OUT zur Integration von Instrumenten und DAWs
● LFO TRACK Modulation
● Neue Insert und Master-Effekte: LoFi, Distorsion, Kompressor
● Wave-Rendering für Tracks, Gruppen und Mix
● SET SLICE zum präzisen Editieren der Slice-Punkte
● PAD/BUTTON Dimmer für die Helligkeit

Mit Version 1.2 können nun Pro DJ Link und MIDI-Clock gleichzeitig genutzt werden, der Screen-Freeze beim Sample Replacement und der Reset des Multimode Filter Typs beim erneuten Laden eines Projektes wurden beseitigt.

Außerdem wurde die Klangqualität von Master-Tempo und Pitch sowie die Benutzerfreundlichkeit des Arrangers verbessert und das BPM-Tracking im Pro DJ Link Verbund soll präziser sein.

Gleichzeitig hat Pioneer auch die Marschroute fürs nächste Jahr überarbeitet. So soll neben dem Update 1.3 zum Jahresbeginn 2017, das den vollständigen Scale Mode und weitere Effekte beinhaltet, das im Frühjahr angesetzte 1.4 einen Live-Sampler/Looper bringen, um die Performance noch weiter zu boosten. Weiter so, Pioneer.

Weitere Infos und Download hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.