Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
rekordbox dj update

rekordbox dj update  ·  Quelle: Screenshot rekordbox dj

Pioneer DJ bringt mit rekordbox Ver. 5.4.3 ein Bugfixing-Update, aber gleichzeitig wurde auch die Bedienung des Macro-Editors im Lighting-Plugin verbessert, es gibt nun eine alphanumerische Key-Anzeige und das Programm bietet ab sofort Unterstützung für einfarbige Leuchtkörper ohne Farbwechselräder.

Nun ist es ja, wie mancher sicher weiß, seit geraumer Zeit ein Bestreben der DJ-Software Firmen, die Lichtsteuerung in Kombination mit dem DJ-Setup unter einen Hut zu bekommen. Dabei verfolgen sie durchaus unterschiedliche Ansätze:

Serato beispielsweise setzt auf die externe Software und das DMX-Interface von Soundswitch. Denon (Inmusicbrands/Denon hat Soundswitch mittlerweile gekauft) unterstützt mit StagelinQ und netzwerkfähigen Controllern und Mixern, darunter auch das neue Flaggschiff Prime 4, diverse Firmen und Software. Pioneer DJ hat seine eigene DMX-Box im Sortiment, das RB-DMX1 und integriert die Steuermöglichkeiten direkt in rekordbox dj.

Das schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe, man spart sich mitunter den LJ, zumal auch nach Analyse des Audiomaterials eine automatische, manuell veränderbare Lightshow, basierend auf der Dynamik des Tracks generiert wird (wir berichteten). Coole Sache, nicht nur für die Big-Player, sondern gerade auch für das kleinere Besteck und Working-DJs. Und Bugfixing ist sowieso immer gut

Hier ist die Liste der neuen Features und Fixes

NEU

  • Alphanumerische Key-Anzeige (optional).
  • Unterstützung für einfarbige Leuchtkörper ohne Farbwechselräder.

VERBESSERT

  • Bedienbarkeit des MACRO EDITORS.

BEHOBEN

  • Zeitweise langsames Scrollen beim Browsen.
  • Schwierigeiten beim Finden fehlender Dateien.
  • Manchmal ließ sich beim Benutzen des MACRO EDITORS die Helligkeit nicht ändern.
  • In SAMMLUNG und VERBUNDENE TRACKS wurden unterschiedliche Tonarten angezeigt.
  • Zeitweise war LOOP CAPTURE bei der Verwendung von AUTOMIX nicht verfügbar.
  • Fehlerhafte Beschreibung der Tonart in der Listenspalte des Browserbereichs.
  • Unable to edit track sub-information panel after selecting
  • Nach Auswahl des DVS Absolute Modus, umschalten in den Export-Modus mit anschließendem Schließen und Neustarten von rekordbox ließ sich das Sub-Informationsfeld zu einem Track nicht mehr bearbeiten.
  • Bei Verwendung von rekordbox lyric motion Tectonic unter Windows wurden Zeichen im Rhombus wurden Zeichen falsch dargestellt.
  • PC MASTER OUT ließ sich bei einigen Mac-Versionen nicht aktivieren.
  • Verbesserte Stabilität und Behebung weiterer kleiner Fehler.

Weitere Infos auf der Pioneer DJ Website

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: