Deal
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten
Phonolyth Velvet Machine: Unendliche Reverbs mit Velvet Noise

Phonolyth Velvet Machine: Unendliche Reverbs mit Velvet Noise  ·  Quelle: Phonolyth

Die Software-Schmiede Phonolyth veröffentlicht mit Velvet Machine ein Plug-in das durch Impulse Responses in Verbindung mit einem Hüllkurvengenerator abstrakte Hallräume und extrem lange Reverbs erzeugen kann. Darüber hinaus kreiert der Effekt granulare Multitap-Delays, um mehr Dichte in den Klang zu zaubern.

ANZEIGE
ANZEIGE

Phonolyth Velvet Machine Effekt-Plug-in

Mit Velvet Machine präsentiert uns der eigentlich als iOS-Entwickler bekannte Hersteller Phonolyth das erste VST-Plug-in für alle DAWs. Und das ist ein wirklich interessant klingendes Reverb. Es basiert auf Convolution Technologie, die ihr durch „velvet noise“ dämpfen könnt. Mit diesem Tool lassen sich Sounds auf bis eine Länge von 10 Sekunden stretchen. Durch Wiederholungen klingt das Ergebnis verwaschen und wird zu einem Hall. Die Texturen durchlaufen dazu einen grafischen Hüllkurvengenerator, mit dem ihr die Lautstärke formen könnt.

Diese Modulation erzeugt Bewegungen, lässt den Effekt eurer Sounds rückwärts oder pulsierend einsetzen oder blendet einfach nur den Klang ein und aus. Als Parameter stehen euch neben Time und Density auch ein High- und Low-Cut, Predelay, Width und ein Dry/Wet-Mix zur Verfügung. Time und Predelay wird zum Host-Tempo synchronisiert. Density erzeugt bis zu 2.000 Wiederholungen pro Sekunde, das ihr ebenso als Granular-Delay nutzen könnt. Das grafische Benutzer-Interface ist sehr aufgeräumt und minimal gestaltet. Das gefällt mir ebenfalls sehr.

Der Effekt scheint sehr intensiv alle Vorgänge berechnen zu müssen, so dass ihr hierfür einen leistungsstarken Rechner oder ein recht aktuelles Apple iDevice benötigt.

Preise und Daten

Phonolyth Velvet Machine erhaltet ihr zurzeit auf der Website des Herstellers zum Einführungspreis von 16 US-Dollar anstatt 32 US-Dollar. Das Plug-in läuft auf Windows 8 oder höher und macOS 10.11 oder höher als AU und VST3 in 64 Bit. Eine Demoversion sowie ein PDF-Benutzerhandbuch gibt es ebenso auf der Internetseite als Download. Etliche Presets liegen dem Produkt bei.

Eine iOS-Version könnt ihr euch ebenfalls im Apple App Store zum Preis von zurzeit günstigeren 4,49 Euro anstatt 9,99 Euro kaufen. Die App erfordert iOS 12.0 oder höher und ist mit einem iPhone, iPad und iPod touch kompatibel. Das Effekt-Device steht euch dann standalone und als AUv3 zur Verfügung.

Mehr Infos

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE

4 Antworten zu “Phonolyth Velvet Machine: Unendliche Reverbs mit einem samtigen Sound”

  1. Steffan sagt:

    Das gab es doch schon mal … ach ja, Logic’s SpaceDesigner im Synthetic IR mode.

  2. pendolino sagt:

    Richtig tolles Plugin! Heute gekauft und gleich verwendet.
    Hier stimmt wirklich alles, Klang, Bedienung und fairer Preis. Dafür hätte ich locker auch 100.- bezahlt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.